Rock Band Network: Virtueller Groupie-Alarm?

Flattr this!

ign-rock-band-ps32Rock Band 2 legt weiter zu: Während die Song-Bibliothek Woche um Woche mit neuen Liedern erweitert wird, zeigt Entwickler Harmonix zusammen mit MTV Games einen mehr als vielversprechenden Ansatz für die Zukunft des Spiels, beziehungsweise des gesamten Musik-Genres: Für Ende des Jahres angekündigt ist die „Rock Band Network“-Plattform, auf welcher Künstler ihre Songs aufnehmen und zum selbstbestimmten Preis in das Spiel integrieren können. Also nochmal auf den Punkt gebracht: Amateure können die Songs IHRER Band in den Rock Band Music Store uploaden und dafür Geld verlangen! Zuerst sollen Xbox 360 an die Reihe kommen – ob, und wie das System auf Wii und Playstation 3 umgesetzt wird, steht ebenso wenig fest, wie ein genauer Start Termin.

Bleiben natürlich noch immer viele Fragen offen – immerhin gibt es kaum ein Medium, indem soviele Copyright-Schlachten gefochten werden, wie in der Musik Branche. Sollte das System jedoch funktionieren wie gewollt, erwarten sowohl Fans von Rock Band, wie auch zahlreiche Amateur-Musiker goldige Zeiten. Die erste Website zum gewagten Projekt ist bereits online zu finden.

Und für alle Guitar Hero-Fans, die sich jetzt auf die Füße getreten fühlen:  Ja, auch „Guitar Hero World Tour“ hat einen eigenen Song-Editor: „GH Tunes“ – leider jedoch ohne Gesang und mit der Soundqualität einer zigfach kopierten und rückwärtsgespulten Musikkassette.

Wer nicht ganz so weit in die Zukunft blicken will, der kann sich zumindest auf nächste Woche freuen: Nächste Woche  erscheint ein durchaus nettes Song-Paket für Xbox 360 (21. Juli) und Playstation 3 (23. Juli), bestehend aus Rancid, Rise Against und den momentan äußerst beliebten Kings of Leon.

Kings of Leon „Crawl“
Kings of Leon „Molly’s Chambers“
Kings of Leon „Sex on Fire“
Rancid „Last One to Die“
Rancid „Ruby Soho“
Rancid „Time Bomb“
Rise Against „Prayer of the Refugee“
Rise Against „Re-Education (Through Labor)“
Rise Against „Savior“
Lush „Sweetness & Light“

Wii-Rocker freuen sich derweil auf diese Songs, welche am 21. Juli veröffentlicht werden:

Big Dipper „All Going Out Together“ *
Big Dipper „She’s Fetching“ *
Big Dipper „Younger Bums“ *
Judas Priest „Dissident Aggressor (Live)“
Judas Priest „Eat Me Alive (Live)“
Judas Priest „Prophecy (Live)“
The Dead Weather „Hang You From the Heavens“
The Dead Weather „No Hassle Night“
The Dead Weather „Treat Me Like Your Mother“
Jethro Tull „Hymn 43“
Naked Brothers „Body I Occupy“*
Naked Brothers „I Don’t Want To Go To School“ *
No Doubt „Bathwater“
No Doubt „Don’t Speak“
No Doubt „Excuse Me Mr.“
No Doubt „Ex-Girlfriend“
No Doubt „Hella Good“
No Doubt „Hey Baby“
No Doubt „It’s My Life“
No Doubt „Just a Girl“
No Doubt „Running“
No Doubt „Simple Kind of Life“
No Doubt „Spiderwebs“
No Doubt „Sunday Morning“
No Doubt „Underneath It All“