WoW: Cataclysm – Infos zum dritten Addon

Flattr this!

Dawn of the rogues

Blizzard Fankunst: Dawn of the rogues / Quelle: Eric Azagury (Belgien)

Der MMO-Champion behauptet, recht sichere Infos zum kommenden WoW Addon „Cataclysm“ zu besitzen. Natürlich ist es besonders im Internet immer mit Vorsicht zu genießen, wenn mal wieder neue Gerüchte (gerade zu so einem immens populären Spiel wie World of Warcraft) auftauchen. Dennoch: Die vorhergesagte Entwicklung scheint plausibel, nur wenige Details am Rande verwundern etwas. Außerdem genießt besonders MMO eine hervorragende Credebility, wenn es um das Vorhersagen von neuen Spiel-Elementen geht.

Für alle Spoiler-Fanatiker hier gleich die Warnung – weiterlesen auf eigene Gefahr!  In einer Woche sind wir so, oder so klüger: Auf der Blizzcon vom 21. bis zum 22. August wird das neue Addon mit höchster Wahrscheinlichkeit enthüllt. Also nochmal: Dies hier sind von Blizzard noch nicht bestätigte Gerüchte!

Levelcap: Im Gegensatz zum letzten Addon wird das Levelcap (finales Level, welches man mit einem Charakter erreichen kann) diesmal nur um fünf Level auf 85 erhöht. Weiterhin soll das Leveln sich wieder mehr wie „Arbeit“ anfühlen – nach einem Level up ist man stolz auf seine Taten und wird ausgiebiger belohnt. Wie lange man für „nur“ fünf Level brauchen wird, steht noch in den Sternen.

Neue Feinde: Die wohl bekanntesten Fieslinge, welche im „Cataclysm“ eine Rolle spielen werden sind der fiese Drache Deathwing und die schuppige Naga-Königin Azshara. Beide spielen die zentrale Rolle in einer Katastrophe, welche für die ganze Spiel-Welt weitreichende Folgen hat. So werden Großteile von Azeroth überschwemmt und zerstört, während kleine Inseln aus dem Meer auftauchen.

WoW SreenshotAlte Gebiete neu aufgesetzt: Ogrimmar liegt in Trümmern und die Horde muss sich eine neue Hauptstadt suchen. Die 1000 Nadeln liegen zusammen mit der schimmernden Ebene vollkommen unter Wasser. Die ehemalige Elfenhochburg Azshara wird zum neuen Low-Level Gebiet, während das Brachland in zwei neue Zonen aufgeteilt wird. Dies sind nur einige Beispiele dafür, dass sich die Welt, wie wir sie kennen, in gewaltiger Form verändern wird.

Thrall verlässt die Horde: Richtig gehört, einer der größten Helden der WoW-Geschichte verlässt die Horde als Führer und wird zum Wächter von Tirisfal. Das ist so, als würde Merkel die CDU verlassen, so, als würde Meister Propper Werbung für Milchschnitte machen, so, als würde Super Mario durch die Green Hill Zone rennen, so, als… Ihr versteht, worauf ich hinaus will?

Garrosh Höllschrei wird zum neuen Horde-Anführer: Nochmal richtig gehört! Der heißblütige Sohn von Grom Höllschrei macht sich auf, die Horde zu leiten. Natürlich hasst er die Allianz viel mehr, als der (zugegen) sensible Thrall, der noch immer von der Einheit aller Nationen träumt. Vielleicht soll das auch seitens Blizzards dafür sorgen, dass der Konflikt zwischen Allianz und Horde weiterhin beherrschendes Spiel-Thema bleibt. Erster Schritt von Garrosh als neuer Chef ist übrigens der Mord an Cairne Bluthuf, dem Boss der friedfertigen Tauren. Aua!

WoWScrnShot_100307_160139Fliegen in Azeroth: Mit dem Überarbeiten zahlreicher Zonen und dem einfügen vollkommen neuer Zonen wie Uldum, Hijal und Gilneas (nur als Beispiel), rückt auch der Traum vom Fliegen in der „alten“ Welt in greifbare Nähe.

Alte Instanzen neu aufgesetzt: Onyxia folgt bereits im nächsten Patch 3.2.2, die restlichen Instanzen in Azeroth sollen mit dem Addon ebenfalls vollkommen neu gestaltet werden. Highlight wäre natürlich der Blackrock, welcher nach einer Eruption vollkommen zerstört ist. Genial: Ein Wiedersehen mit Sparflamme Ragnaros!

Worgen und Goblins als neue Rassen: Ja, es scheint sich immer mehr zu bestätigen: Die Gestaltwandelnden Wölfe und grünen Gnome kommen! Während der Greymane Wall vom Katakylsmus zerstört wurde und die dahinter liegende Nation von Gilneas der Allianz in Form der Worgen beitritt, werden die Goblins kurz vor dem Brachland auf eine Insel gespült und bekommen per Questreihe Zugang zur Horde.

Neue Klassen, alte Klassen: Das es keine neue Klassen gibt, ist nur bedingt richtig. Folgende Auflistung zeigt, dass ab dem nächsten Addon jede Rasse eine (oder mehrere) neue Klassen zugeordnet bekommen.

  • Blutelfen-Krieger
  • Gnomen-Priester
  • Menschen-Jäger
  • Nachtelfen-Magier
  • Orc-Magier
  • Tauren-Paladin
  • Tauren-Priester
  • Troll-Druide
  • Untoten-Jäger
  • Zwergen-Magier
  • Zwergen-Schamane