Xbox Indies haben Soul… und bekommen Soul!

Flattr this!

Die Xbox Indies sind immer wieder für eine Überraschung gut – und das neueste Juwel von Entwicklerstudio Kydos reiht sich ganz oben ein!

In Soul geleitet man eine unscheinbare, blau leuchtende Seele durch diverse Labyrinthe – frei nach dem Motto: „Berühre den Rand und du bist tot!“. Die „Heißer Draht“-Spielmechanik wird vor allem dadurch erschwert, dass der Controller im Herzrythmus der Seele vor sich hin wackelt.

Dazu kommen noch bewegliche Hindernisse und kleine Schock-Effekte – fertig ist der Geschicklichkeitskuchen. Dass dieser jedem Gamer ausgezeichnet mundet, liegt vor allem an zwei Dingen: Die Grafik ist schlichtweg genial gezeichnet und der Preis mit 80 Microsoft Punkten verschwindend gering!

Also – zögert nicht lange und holt euch dieses kleine (40 MB!), aber feine Juwel!