Super Street Fighter 4: Arcade Release und Leckerschmecker

Flattr this!

Gute Nachrichten zumindest für japanische Street Fighter Fans: Nach langer Wartezeit hat Capcom jetzt einen Arcade-Release von Super Street Fighter 4 bestätigt. Der Hersteller hatte sich vor allem wegen der arg in die Bedrouillie geratene, japanische Arcade-Industrie bislang zurückhaltend gezeigt, erhofft sich jetzt aber neue Impulse für den mittlerweile auch in Japan bedrohten Zocker-Lifestyle.

Ort der Bekanntgabe war das Belle Salle in Akihabara, wo das nationale Street Fighter 4 Tournament abgehalten wurde. Yoshinori Ono selbst brachte die guten Neuigkeiten auf der Bühne live zu den freudig applaudierenden Fans. Ein festes Datum dagegen ist noch abstinent, eine Veröffentlichung außerhalb von Japan sehr unwahrscheinlich.

Eine weitere, nette Neuigkeit aus dem Street Fighter Kosmos gibt es für chinesische Leckerschmecker: Capcom geht mit der chinesischen Restaurant-Kette Xin-Li eine Kooperation ein und verkauft über den „roten Drachen“ Gerichte im „Street Fighter Style“.

Unter den zur Auswahl stehenden Speisen findet Ihr unter anderem Ryu’s Curry Nudeln, Chun-Li’s rote und weiße Tenshinhan und Ibuki’s Kartoffeln mit Schweinefleisch und Nudeln. Ausgerechnet Indianer-Hühne T.Hawk greift zur gesunden Mischung aus Octopus und Tintenfisch, während M. Bison’s „Dark Chicken“ fiese Psi-Kräfte in Euch freisetzen will.

Wer jetzt auf den Geschmack gekommen ist, und die chinesische Kette mal in Tokyo besuchen will, der surft einfach mal auf der Homepage von Xin-Li vorbei. Alle anderen freuen sich auf die deutsche Veröffentlichung von Super Street Fighter 4 am 30. April.


Bildquellen: www.famitsu.com