Virtuelle Reiseziele präsentiert vom Auswanderer

Flattr this!

Ausgefallene Klima-Anlagen in Zügen, unbarmherzige Sonnenstrahlen und fiese Sommer-Gewitter: Zeit die Gedanken mal etwas in virtuelle Welten schweifen zu lassen und die besten Orte herauszufinden, in denen sich der Sommer 2010 am besten aushälten lässt!

1.) Super Mario Sunshine

Genau das Richtige für eine schnelle Abkühlung: Zusammen mit der Dreckweg 08/17 Wasserpistole geht’s an den Strand Prinzessinnen nass machen. Danach wird das Mario Cappy entspannt in die Ecke geworfen und eine Runde durch das kühle Nass geschwommen: Ölverpestung und unangenehme PH-Werte sind auf der Isla Delfino Fremdwörter! Und wenn ich mal Bock auf’nen Pilz-Cocktail habe, eilen meine treuen Paradiso Sklaven zu mir. So schön kann Urlaub sein.

2.) Bioshock

Beim Schwimmen durch’s Meer stoße ich plötzlich auf eine Insel mit Leuchtturm („Warum liegt hier eigentlich Stroh?“). Wie sich herausstellt, dient der Leuchtturm als genialer Aufzug hinab ins Tiefseereich von Rapture.

Hier unten ist es deutlich kühler, als in der prallen Sonne. Ich entscheide mich ein paar Tage zu bleiben, treffe viele neue Freunde (unter anderem einen Typen in gigantischer Taucherkluft Marke „Old School“, der an Asthma leidet und äußerst charmante Party-Leute, welche sich ähnlich aggressiv verhalten wie besoffene Ballermann-Fanatiker) und genieße die tolle Aussicht über den Meeresboden.

Nur die kleinen Mädchen, welche sich immer Spritzen setzen, sind ein wenig „creepy“. Diabetes… hoffe ich. Auch toll: Moskitos und Mücken nerven mich nicht mehr – sie haben sich irgendwie in meiner rechten Hand eingenistet und ich darf die Viecher dank Psi-Kräften jetzt auf nervige Pool-Gäste schicken.

„Sir, dass ist MEIN Liegestuhl!“
„Au contraire! Auf diesem Stuhl liegt mein Handtuch!“
„Bzzzzz!“

Und jetzt alle!

„Under the sea
Under the sea
Darling it’s better
Down where it’s wetter
Take it from me
Up on the shore they work all day
Out in the sun they slave away
While we devotin‘
Full time to floatin‘
Under the sea“

3.) Burnout Paradise

Bei dieser Hitze drückt man doch gerne mal auf’s Gaspedal, dreht den wohl besten Soundtrack aller Zeiten laut auf und erfreut sich an der verträumten Atmosphäre von Paradise City. Besonders genial: Die vorgelagerte Insel Big Surf Island verstärkt die Urlaubsatmosphäre nochmal deutlich – es geht doch nichts darüber mit voller Geschwindigkeit über wahnwitzige Sprungbretter zu preschen. Es könnte alles so schön sein… aber warum zum Geier gibt es hier eigentlich keine Wagen mit offenem Verdeck? Argh!

Sorry, so geht’s nicht. Ich fahre weiter! Goodbye Paradise City! Ich fahre nach… Oh mein Gott… Argh… Aaaaaaargh! *Quietschende Reifen* „Kreischendes Metall* *Explosion*

4.) Little Big Planet

Wenn’s mal wieder soweit ist, dass ich dank absoluter, körperlicher Auslastung ächzend auf dem Sofa vegetiere, schweifen meine Gedanken gerne ab in die verrückten Traumwelten von Little Big Planet. Immerhin muss ich als Sackboy nicht schwitzen – dafür werde ich gerne mal von fiesen Explosionen in meine Einzelteile zerlegt, werde von Steinbrocken zerquetscht oder falle in tiefe Schluchten.

Der Style-Faktor ist aber definitiv der Beste für diesen Sommer: Egal ob kultiger Afro und 80er Jahre Sonnenbrille – so darf man sich auch im Sommer blicken lassen.

5.) Dead or Alive Xtreme Beach Volleyball

Knackige Frauenkörper, welche sich am Pool wälzen und beim Volleyball-Spiel am Strand ihre dicken Hupen realitätsgetreu wackeln lassen? Was sich wie der feuchte Traum eines Ibiza-Party-Urlaubers anhört, wird virtuelle Realität. Das Beste: Ich kann bei den Ludern nicht nur den inneren Voyeur befriedigen, sondern sage den Mädeln auch klipp und klar, was sie anzuziehen haben.

Hat jemand von Euch schonmal versucht Eure Herzensdame im Urlaub am Strand dazu zu überzeugen, einen knappen Bikini mit Herzchen und ein noch viel, viel knapperes Höschen mit Ananas-Optik anzuziehen? Eben!

6.) Yakuza 3

Japan ist im Sommer noch heißer und widerlicher als Good Old Germany… aber als gestählter Yakuza-Gangster macht mir das nicht viel aus. Außerdem lässt es sich am Strand von Okinawa auch zu dieser Zeit gut aushalten – nur die fiesen Hemden bekommen hierzulande sicher keinen Style-Preis.

Wer vom langweiligen Rumhängen am Strand die Schnauze voll hat, versucht sich dagegen am entspannten Golf-Spiel.

7.) Sonic Adventure

Mit Affenzahn an aus dem Wasser springenden Walen vorbei durch Loopings und dank Sprungfedern hinaus in windige Höhen? Besser geht’s kaum… und so befriedigt Sonic Adventure selbst heute noch, mittlweile stolze 12 Jahre (!) nach Veröffentlichung auf dem SEGA Dreamcast, die Gelüste sämtlicher „Sommer ist geil“-Zocker.

Der Strand-Abschnitt macht einfach Spaß, sieht auch heute noch super aus… und lässt unter SEGA-Nerds die „gute alte Zeit“ vermissen. Wer braucht schon Werwolf-Igel?

8.) Crazy Taxi

Vom Pizza Hut zum Strand in 30 Sekunden? Damit haben reale Taxis dank grottiger Straßenverhältnisse im gewählten Urlaubsdomizil meist Probleme – nicht aber virtuell. Hier klemme ich mich selbst hinter’s Lenkrad, lade charmante Senioritas im Dauerjubel-Fieber in mein verrücktes Taxi und gebe Stoff… „Hehehe, it’s time to make some craaazy money! Are you ready? Here we go!!!“

Noch ein Klassiker, der meiner einer wohl ständig an geile, vergangene Zocker-Sommer erinnern wird – nicht zuletzt auch wegen des tollen Soundtracks mit Punk-Mucke von Bad Religion und The Offspring. Gute alte Zeit? Darauf könnt Ihr Euren Dreamcast verwetten!

9.)  LocoRoco

Schlecht drauf trotz Sonnenschein? Dafür gibt’s nur eine Lösung! Lasst uns den LocoRoco Song singen! Dann mal los!

„pacchonbo-mo-inoinoi chakaretapatton pankorakettonto-n
no-ra churere-rotton poraporapetton pu-rorattantan
pappu-ra mo-inoinoi chakaretapatton pankorakettonto-n
o-ra poruketthi-no poporattantanso-
kokoreccho pie-nto-ra ma-nima-ni ungarafoccha-ra de-ra
totora-pethiton totora-pothiton senekiniko-se-pon
kokoreccho pie-nto-ra ma-nima-ni ungarafoccha-ra de-ra
totora-pethiton totora-mathisi-po-n“

Reicht noch immer nicht? Dann macht gleich weiter mit den verschiedenen Theme-Songs! Hier geht’s zum Blue-Theme, hier findet Ihr das extrem entspannte Pink Theme und letztendlich das groovige Black Theme. Genug Stoff, um die nächste Cocktail-Party zu schmeißen!

10.) Wave Race

Noch immer nicht genug abgekühlt? Dann kramt doch einfach mal Waverace Blue Storm für den Game Cube aus Eurem Regal und haut die winzige Disc in Eure Wii! Da Nintendo auch dieses Jahr auf der E3 keinen Nachfolger angekündigt hat (ok, ich will mal nicht so streng sein – kommen ja genug alte Marken zurück!), sollte man sich auf die guten Zeiten zurückbesinnen und dem Game Cube Spiel von anno dazumal eine zweite Chance geben.

Aber mal im Ernst: Ein geiler Sommer sollte nicht vor der Flimmerkiste verbracht werden! Haut Euch raus in die freie Natur und genießt das Wetter, solange es noch geht!

Ein wenig soll dieser Beitrag aber an die Spiele erinnern, die Euch schon durch diverse Sommer gebracht haben. Schließlich redet man ja auch von „guten Sommer-Büchern“, an welche man sich besonders gerne erinnert. Ich denke, dass Videospiele die gleiche, wenn nicht größere Retro-Kraft auf uns haben.

So, jetzt seid Ihr dran! Welche Spiele sorgen bei Euch für’s eiskalt gechillte Sommergefühl?