Das Daddel-Wort zum Sonntag (28.11.2010): Advent, Advent!

Flattr this!

Puh, Leute, was für ein Abend. Und ja, ich bin ausnahmsweise mal wieder viel zu spät 😉

Meiner einer ist bis zur Kinnlade abgefüllt mit wohlschmeckendem Pizzateig, fettiger Salami, in kleine Stücke geschnittenen Peperoni und genug Knoblauch, um Transylvanien mit einem kleinen, durch die Kimme gedrückten Furz auszurotten. An dieser Stelle nochmal dickes DANKE an Tina und Jay für den tollen Pizza-Tipp und den gemütlichen Abend in der Düsseldorfer Altstadt 😉

Das Highlight davor (und alleiniger Grund bei den Minus-Graden vor die Tür zu treten) war natürlich das Benyamin Nuss Konzert um 18 Uhr in der Düsseldorfer Tonhalle. Dass meiner einer nicht unbedingt zu den Schlipsträgern und Sekttrinkern gehört, dürften einige von Euch schon an meinem wenig an Konventionen gebundenen Schreibstil erkannt haben – umso verwunderlicher, dass ich freiwillig einen Ort aufsuche, indem über zwei Stunden nichts anderes geboten wird, als ein Mann und ein Piano.

Ich meine… Terence Hill und Bud Spencer? Genial! Aber Mann und Piano? Nun,… einmal ist immer das erste Mal – also rein in den Saal mit dem wohl häßlichsten Wandteppich aller Zeiten und nur wenig bequemen Stühlen, Platz genommen, ab die Show! Meiner einer hat dazu gelernt: Erst klatschen, wenn Piano Man aufsteht und sich verbeugt. Sonst gefälligst absolute Stille vortäuschen. Was entsprechend meinem Mordshunger und dem Disco-Inferno in meinem Magen (Chili Con Carne am Vortag sei Dank) gar nicht mal sooo einfach war.

Kommen wir endlich zu Benyamin Nuss, dem mit 21 Jahren unglaublich jungen und talentierten Piano Man aus Bergisch-Gladbach. Schon auf der WDR-Tour mit Symphonic Fantasies konnte Benyamin zahlreiche Fans dank seiner grandiosen Interpretationen von bekannten Videospiele-Songs verzaubern, mittlerweile ist der Junge jedoch so populär, dass er sich eine Solo-Tour leisten kann – und diese hat es in sich.

Benyamin Nuss richtet sich mit seinen Stücken nämlich an niemand geringeren als Nobuo Uematsu – sein großes japanisches Vorbild, welches Songs für zahlreiche Teile der Final Fantasy Saga und generell Spiele von Square Enix komponiert hat. Das Konzert dauerte rund zwei Stunden und bot einen ausschweifenden Blick in die fantastischen Melodien von Uematsu – leider waren für meinen Geschmack einige zu verspielte Arrangements im Petto des jüngen Künstlers. Als Videospiele-Nerd bevorzuge ich da halt die Originale.

Dennoch kann ich Euch nur empfehlen: Besucht den Benyamin mal! Alle Infos findet Ihr auf seiner offiziellen Homepage, außerdem gibt’s im unten verlinkten Video eine Hörproben.

Schön auch, dass es viel Liebe für Lost Odyssey gab – eines der schönsten Rollenspiele der letzten Jahre, welches den Mainstream (zum Glück!) nie erreicht hat.

Doch kommen wir schnell zum Rest der letzten Woche!

Erstes Stichwort: World of Warcraft! Nach langer, langer Abstinenz habe ich zusammen mit Nina wieder angefangen einen Level 1 Charakter durch Azeroth zu dirigieren. So viel kann ich Euch bereits im Voraus verraten – es macht Spaß wie am ersten Tag! Obwohl – eigentlich macht es sogar mehr Spaß als am ersten Tag, denn die neuen Gebiete sind regelrecht vollgestopft mit fantastischen, neuene Quests, tollen Geschichten, schrägen Charakteren und einer unüberschaubar großen Anzahl an Anspielungen auf Kultur, Internet… und das Spiel selbst. Kurz: Wer sich Cataclysm am 7. Dezember entgehen lässt, verpasst eines der besten Online Rollenspiele aller Zeiten.

Noch eine kleine Zusatzinfo: World of Warcraft PLUS der beiden ersten Addons Burning Crusade und Wrath of the Lich King kann man sich zur Zeit für popelige 20 Euro herunterladen – die neuen Quests und Gebiete sind dort natürlich ebenfalls mit drin. Mehr zu den neuen Gebieten und meine Beschreibung über den neuen Start der Trolle auf den Echo Inseln lest Ihr in den kommenden Tagen auf diesem Blog!

Zweites Stichwort und die Diskussion der Woche:

Ist Gran Turismo 5 jetzt legendär oder absoluter Müll? Die zwei Lager, welche sich in diversen Foren häßliche Schatten und widerliche Baum-Texturen an die Köpfe werfen, sind jedenfalls den Leuten meilenweit hinterher, welche einfach entspannt zu Hause auf dem Sofa liegen und Rennen fahren. Achja, apropos Rennen…. spult das folgende Video mal bis zur dritten Minute vor. Ich kann nicht mehr 🙂

Dies also zu Gran Turismo 5 und zur Eiger Nordwand. Ich persönlich spare mir übrigens einen persönlichen Kommentar zu Gran Turismo 5 – Hype hin, Hype her, das Spiel kommt dieses Jahr nicht mehr in mein Regal, da ich sonst definitiv noch einen Klon von mir und wesentlich mehr Freizeit benötige. Außerdem rieche ich DLC… jede Menge DLC! Das schreit doch schon fast nach einer Game of the Year Edition Ende 2011 😉

Die News der Woche!

Assassins Creed Brotherhood steht kaum eine Woche im Regal, da kommt Ubisoft bereits mit Ankündigungen zum dritten Teil für 2011. Kein Wunder, immerhin konnte sich Brotherhood innerhalb kürzester Zeit stolze eine Millionen Mal in Europa verkaufen.

Wo wir gerade bei Ubisoft sind: Zuckerpuppe und Medienliebling „Ja, ich bin eine Frau. Mit Busen und so!“ – Jade Raymond übernimmt zusammen mit dem Ubisoft-Studio in Montreal die Fertigstellung des neuesten Teils der Splinter Cell Saga. Ich bin gespannt!

Wii-Spieler und Retro-Fans freuten sich diese Woche über einen ganz besonderen Download: Faxanadu! Eines der ersten Rollenspiele, welche ich je gespielt habe! Gleich mal bei YouTube gucken!

Flipper Fans dagegen freuen sich über den ersten Trailer zum Iron Man Tisch (Marvel Pinball). Das Spiel erscheint entweder integrierbar für Pinball FX 2, oder als eigenständiges Marvel-Paket für Playstation 3.

Gerüchteküche: Um die Spike Game Awards schwirren ja immer einige besonders spektakuläre Gerüchte herum – neben den bereits gebloggten Infos zu Uncharted 3, gibt es jetzt auch erste Hinweise auf eine neue Resident Evil Ankündigung. Kaum vorhandene Details spare ich mir – behaltet einfach nur im Hinterkopf, dass es schon sehr bald neue Infos zu den beiden Serien geben könnte.

Neuer Trailer für die Unreal Engine – diesmal angeblich sogar mit Bezug zum dritten Teil der pösen, pösen Gears of „Gore“ Reihe. Lässt mich jetzt nicht vor Vorfreude ausrasten – aber einige, aktuelle Wii-Spiele dürfen sich gerne mal ein kleines Scheibchen davon abschneiden. Hauchdünn? Ok?

So, das war’s auch schon für diese Woche – wie Ihr seht, gibt es momentan zwar viel zu zocken, aber nur wenige News. Mir soll es Recht sein – somit verabschiede ich mich, wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche, kugel mich zurück auf’s Sofa… und knacke heute hoffentlich noch die neueste Need for Speed Bestzeit von Tina. Pah! 🙂

Alles Gute (und Taschenwärmer nicht vergessen!),
Daniel

Schlagwörter: