Daddel-Traum für Pissnelken: SEGA bringt Euch das Urinal-Game!

Flattr this!

Nein, dies ist kein Scherz. SEGA Japan entwickelt tatsächlich ein Spiel, welches mit Eurem gelben Körpersaft gesteuert werden kann – für bestimmte Etablissements natürlich ein ebenso lustiges WC-Vergnügen wie die hierzulande erhältlichen Fußball-Tore, welche Euch einen kleinen Ball an einer Schnur ins begehrte Viereck drippeln lassen.

In den diversen Mini-Spielen (nein, es gibt keine epischen 40 Stunden Questreihen!) geht es unter anderem darum Graffiti wegzupinkeln oder mit Hilfe Eurer Pippi-Kraft das T-Shirt einer Frau in die Luft zu wehen. Eine Warnung gleich im Voraus: Zum Nachladen bitte nicht außerhalb des Pissoirs zielen!

Bezüglich einer Version für Frauen zitiere ich am besten mal mein großes lyrisches Vorbild Doug Heffernan: „Warum hasst Ihr uns? Weil wir im Stehen pinkeln können, oder was? Das macht euch krank, richtig?“ Ja, dieses „Vergnügen“ bleibt erstmal ein Exklusiv-Titel für Männer. Ob „casual“ oder „hardcore“ spielt dabei keine Rolle – eher das Fassungsvermögen.

Jetzt bin ich natürlich neugierig, was als nächstes kommen soll. Pisspot 64? PissPee Go? Das PissPee Phone? Oder gar ein 3DU-rinal? Wir werden sehen! Selbst für das hier vorgestellte Pippi-Vergnügen aus dem Hause SEGA gibt es noch keinen festen Termin. Diesen hält SEGA noch ein.

Genug Schenkelklopfer für heute – weiter im Programm!

Schlagwörter: , , ,