Das Daddel-Wort zum Sonntag (26.12.2010): Grippe, Schnee und Weihnachten

Flattr this!

…etwa in der Reihenfolge lassen sich die letzten Tage zusammenfassen. Nachdem Nina bereits am Donnerstag munter erste Viren durch die Luft gepustet hat, bin ich gestern ins heimische Krankenlager dazugestoßen. Beinahe 24 Stunden in liegender Position – das geht ganz schön auf den Kreislauf. Schüttelfrost, Husten, wildes Rumrotzen… ihr kennt das Programm.

Sogar unsere Ratten husten und schnupfen mittlerweile um die Wette – dabei habe ich herausgefunden, dass besonders Mr. Vain und Scooter derbe auf Nudelsuppe stehen (allen voran die Nudeln natürlich!).

Wenigstens hat es am heiligen Abend noch knapp dazu gereicht, dass wir meine Familie in Mettmann besuchen konnten – womit wir beim zweiten Stichwort wären. Schnee. Zillionen Quadropil an Schnee. Schnee wohin das Auge reicht. Die Fahrt, welche sonst in etwa 30 Minuten dauert, veranschlagte dieses Mal stolze zweieinhalb Stunden. Allen voran deswegen, weil sich partout keine Parkplätze finden ließen – die Parkflächen existierten schlichtweg nicht mehr.

Trotz der ganzen Schnee-Panik: Es war ein gemütliches Weihnachten. Ohne Familienstress. Mit leckeren Klößen und Rouladen. Mit tollen Geschenken. Und einer abschließen Runde „Dominion“ – es geht doch nichts über einen gemütlichen Brettspielabend (im kalten Party-Keller meines Vaters!).

Zu einem Besuch von Nina’s Familie hat es dann leider nicht mehr gereicht – die fiese Grippe versaut uns die für heute geplante Tour ins Ruhrgebiet.

Da ich kaum geradeaus gucken kann, halte ich das Wort zum Sonntag deswegen heute mal kurz. RICHTIG kurz. Immerhin machen die meisten News-Seiten momentan auch Pause und die Langeweile im Internet ist allgegenwärtig.

Ich hoffe Ihr seid alle schön über die Feiertage gekommen… und falls Ihr nächste Woche ebenfalls frei haben solltet: Zelebriert die Spiele des Jahres!

Verschnupfte Grüße,
Euer Daddler

PS: Nina hat sich soeben vorgenommen die Monkey Island 2 Special Edition heute abend durchzuspielen. Besserung in Sicht? 🙂

Schlagwörter: