Liebeserklärung an World of Warcraft Cataclysm: Ein neuer Anfang!

Flattr this!

Ja, ich habe neu angefangen mit World of Warcraft – nach beinahe einem dreiviertel Jahr Pause (beziehungsweise dem stumpfsinnigen Erledigen von Tagesquests und dem blinden Rennen durch auswendig gelernte Dungeons) bin ich wieder voll dabei. Nein, nicht nur dabei: Ich bin schlicht atemlos vor Bewunderung, Staunen… ich bin überwältigt!

Denn was Blizzard mit dem letzten Patch an neuem Content liefert ist im PC-Bereich ein Novum an neuen Inhalten: Beinahe jedes Quest wurde umgeschrieben, zahllose Quests sind neu dazugekommen, ganze Landstriche wurden von den Flammen von Todesschwinge verwüstet, andere liegen unter Wasser, wieder andere erblühen überraschend zu neuen Oasen. Einen kleinen Einblick findet Ihr oben im Trailer!

Wenn am kommenden Dienstag (beziehungsweise dem Mitternachtsverkauf von Montag auf Dienstag) dazu noch Cataclysm erscheint und neben dem neuen Beruf Archäologie, den zwei neuen Rassen Goblins und Worgen noch fünf gigantische Gebiete für Stufe 80 bis 85 eröffnet – ja, spätestens dann kann ich nur JEDEM raten, der sich auch nur einen Hauch für Rollenspiele, Abenteuerspiele oder überhaupt fantastische Welten mit kulturellen Anspielungen interessiert, spätestens am Dienstag in die Läden zu stürmen und sich das Spiel zu kaufen, welches in den kommenden Weihnachtsferien für ein verzücktes Grinsen nach dem nächsten Sorgen wird.

Doch langsam! Um Euch die neuen Quests etwas näher zu zeigen, habe ich mich in Form eines Troll Druiden (ja, auch Trolle dürfen sich jetzt Bären, Katzen, Heil-Bäume und Mondkins verwandeln!) mit Level 1 in die neue Welt gewagt. Bilder sagen mehr als 1000 Worte, deswegen hier mein Foto-Tagebuch von Level 1 bis weit über Level 20!

Raptoren mögen für viele Spieler fiese Kreaturen sein, Trolle jedoch pflegen eine tiefe Beziehung zu den Tieren.

Raptoren mögen für viele Spieler fiese Kreaturen sein, Trolle jedoch pflegen eine tiefe Beziehung zu den Tieren.

Die ersten 5 bis 10 Level verbringt Ihr auf den neu gestalteten Echo Inseln – der neuen Heimat der Trolle. In Sachen Questvielfalt erfahrt Ihr bereits auf den Inseln, wie sehr sich Blizzard bemüht hat für Abwechslung und Spannung zu sorgen. Baby Raptoren wollen gerettet werden, ein wilder Raptor per Lasso gefangen und der erste Ausflug in eine Höhle voller finsterer Naga Schlangenwesen bringt Euch dem Kampfsystem näher.

Während der Quests begleitet Euch übrigens ein NPC – ebenfalls ein Anfänger in den Künsten der Kampfkunst. Besonders genial: Per Sprachausgabe fordert Euer neuer Freund Euch auf zu warten, oder ihm einige Naga übrig zu lassen. Im Endkampf begleitet Ihr den Chef der Trolle Voljin… und bekämpft in einem epischen Kampf den größten Feind der Trolle seit Warcraft 3 – die Seehexe!

Der Kampf gegen die Seehexe erfordert ein Opfer: Euer treuer Freund bleibt im Staub der Echo Inseln zurück.

Der Kampf gegen die Seehexe erfordert ein Opfer: Euer treuer Freund bleibt im Staub der Echo Inseln zurück.

Natürlich erfordert der Kampf auch ein Opfer – Euer treuer NPC-Kollege stirbt während des Versuches Voljin und Troll Dame Vanira Deckung zu geben. Für Euch heißt es jedoch erstmal: Bye, bye Echo Inseln! Es geht auf’s Festland!

Nicht nur der Questverlauf wurde auf Vordermann gebracht – auch das Gameplay selbst flutscht so gut wie nie zuvor! Neue Fertigkeiten werden Euch beim Level-Aufstieg sofort angezeigt, Trainingspuppen lassen Euch gleich zu Beginn die simplen Mechaniken üben und jeder wichtige Obermotz wird mit einem Totenkopf auf der Minimap angezeigt. Alle Verbesserungen aufzulisten würde den Rahmen sprengen – aber in nur zehn Leveln merkt Ihr bereits, wie sehr sich World of Warcraft doch zum Positiven verändert hat.

Auf dem steinigen Festland von Durotar angekommen, geht es gleich weiter im kleinen Trolldorf Sen’jin an der Küste, bis hin zum altbekannten Klingenhügel. Hier bemerken alte Spiele gleich eine neue Verbesserung: Laufwege werden durch Quests besser überbrückt („Reitet mit diesem Wolf nach Klingenhügel!“) und Flugpunkte für schnelle Ortswechsel gibt es nun wie Sand am Meer.

Nach zig neuen Quests erreicht mein Druide endlich Gebiete, welche vom Kataklysmus in Mitleidenschaft gezogen wurden: An der Küste sind viele Schiffe gesunken und der Weg zum Brachland ist vollkommen überschwemmt – dafür erblühen in dem neuen Sumpfgebiet zahlreiche Pflanzen und fiese Alligatoren durchstreifen die Sümpfe. Hier nochmal ein Wort zum Wasser und den neuen Effekten: Wer das Spiel auf den höchsten Einstellungen spielt (was selbst auf mittelprächtigen PCs kein Problem darstellen sollte) genießt Ihr fantastische Lichteffekte und bestaunt Spiegelungen und Wellen im Wasser – beim Spielen ist mir sogar aufgefallen, dass Unterwasserkämpfe den Wellengang beeinflussen!

Wasserelemente greifen die Küste von Durotar an. Nebenbei retten wir verletzte Orks und flirten mit einer häßlichen Goblin Dame mit Bart.

Wasserelemente greifen die Küste von Durotar an. Nebenbei retten wir verletzte Orks und flirten mit einer häßlichen Goblin Dame mit Bart.

Da der Ork hinter uns kein Fernglas bedienen kann ("Ach so rum hält man das!") halten wir Ausschau nach Hilfe-Bedürftigen.

Da der Ork hinter uns kein Fernglas bedienen kann ("Ach so rum hält man das!") halten wir Ausschau nach Hilfe-Bedürftigen.

Dank der Überschwemmung erblüht die braune Erde von Durotar. Hier bringen wir eine alte Schamanin in Sicherheit.

Dank der Überschwemmung erblüht die braune Erde von Durotar. Hier bringen wir eine alte Schamanin in Sicherheit.

Meine Schwiegermami mit ihrer neuen Troll Magierin. Zeit zu tanzen!

Meine Schwiegermami mit ihrer neuen Troll Magierin. Zeit zu tanzen!

Nach zwei bis drei Stunden Spielzeit im Anfangsgebiet ist schnell klar: World of Warcraft hat mich wieder, die Sucht zum nächsten Level  ist wieder da! Übrigens ist der Stufenanstieg erheblich beschleunigt worden – Leerlauf durch lange Wanderungen oder sinnloses Suchen eines Questmobs gehören der Vergangenheit an.

Kurz nach meiner Ankunft in Klingenhügel steige ich auf einen Aussichtspunkt und erspähe per Fernrohr die nächsten Questgeber. Unter anderem rette ich eine alte Schamanin aus ihrer von der Flut vernichteten Hütte („Ich habe keine Lust mehr zu schwimmen“ sagt die Gute und spendiert uns daraufhin den Wasserwandel-Zauber), plätte für einen chronisch aggressiven Ork („ICH HASSE BORSTENEBER!!!!“) in Anklang an alte Zeiten einige der wehrhaften Schweinemenschen, verscheuche Ebenenschreiter mit meinem Stab zurück ins Brachland und lege mich mit einem besonders fiesen Krokodil an.

Später stehen noch ein Ausflug in eine düstere Kultisten-Höhle an (inklusive Dämonenverwandlung!), dann angel ich tote Donnerechsen aus dem Wasser – die Elektro-Schocks der toten Viecher sind nicht Ohne und nerven die umliegenden Orkstämme auf ihrer Suche nach Trinkwasser.

Schon während des frühen Levelns bemerkt Ihr: Die Idee mit einem Troll-Druiden hatten auch weitere Spieler!

Schon während des frühen Levelns bemerkt Ihr: Die Idee mit einem Troll-Druiden hatten auch weitere Spieler!

Nach den ganzen Quests kommt mein Druide endlich in Orgrimmar an – der Hauptstadt der Horde. Und – mir fehlen schlicht die Worte – hier hat sich EINIGES getan. Die Stadt ist vollkommen neu designt und zeigt Euch so dermaßen viele, verspielte Details, dass es schwer fällt nicht ins Schwärmen zu geraten. Neben den Tauren haben jetzt auch Trolle und Goblins eigene Viertel in der Stadt, samt Auktionshaus und Bank. Per Hinterausgang gelangt Ihr zudem nach Azshara – dem neuen Gebiet für Stufe 10 bis 20.

Horde-Boss Thrall wird schmerzlich vermisst – der mächtige Schamane ist jedoch nicht tot, sondern kümmert sich um wichtigere Dinge: die Rettung der Welt! An seiner Stelle lenkt Heißblut Garrosh Höllschrei die Horde geradewegs in den neu aufflammenden Krieg mit der Allianz. Blut wird fließen!

Schon die Fassade von Orgrimmar lässt uns ehrfürchtig staunen. Doch die wahre Referenz ist der neue Soundtrack, der die Szenerie beschallt. Episch!

Schon die Fassade von Orgrimmar lässt uns ehrfürchtig staunen. Doch die wahre Referenz ist der neue Soundtrack, der die Szenerie beschallt. Episch!

Die Zeppelintürme sind jetzt auf einer Klippe in Mitten der Stadt. Entsprechend voll und beschäftigt geht es hier zu. Das steppt der Bär!

Die Zeppelintürme sind jetzt auf einer Klippe in Mitten der Stadt. Entsprechend voll und beschäftigt geht es hier zu. Das steppt der Bär!

Trollbären > ALL!!!

Trollbären > ALL!!!

Wer seine Blicke im Taurenviertel schweifen lässt, gerät ins stille Staunen.

Wer seine Blicke im neuen Taurenviertel schweifen lässt, gerät ins stille Staunen.

In der Nähe der Zeppelintürme haben es sich die Wappenrockverkäufer der Orks, Trolle und Goblins bequem gemacht. Wer so ein Gefährt fahren will, sollte schonmal Ruf sammeln!

In der Nähe der Zeppelintürme haben es sich die Wappenrockverkäufer der Orks, Trolle und Goblins bequem gemacht. Wer so ein Gefährt fahren will, sollte schonmal Ruf sammeln!

Neben Goblins und Tauren haben auch die Trolle jetzt ein stilvolles Viertel in der Stadt - jeweils inklusive eigener Bank und Auktionshaus!

Neben Goblins und Tauren haben auch die Trolle jetzt ein stilvolles Viertel in der Stadt - jeweils inklusive eigener Bank und Auktionshaus!

Von Orgrimmar aus habt Ihr jetzt die Qual der Wahl, denn ab Level 15 bis 20 teilen sich die Wege. Führen Sie Euch nach Azshara, inklusive Raketenrennbahn und zahlreicher, verrückter Goblin-Gebiete? Oder ins nördliche Brachland, welches durch einen gigantischen (und ziemlich tiefen!) Lava-Graben vom südlichen Brachland abgeschnitten ist? Wagt Ihr Euch ins Eschental, wo der Krieg zwischen Orks und Nachtelfen in vollem Gang ist und ein riesiger Vulkan für Zerstörung gesorgt hat? Oder schippert Ihr in die östlichen Königreiche, wo der Silberwald mit einer der besten Questreihen aller Zeiten aufwartet, in denen Ihr an der Seite der Banshee Königin Sylvanas für die Untoten kämpft?

Die Entscheidung ist nicht einfach. Aber eines ist sicher: Ein Charakter reicht kaum, um alle neuen Quests zu sehen. Über 3000 Quests sollen es nach Cataclysm sein. Spielspaß für Stunden – ob solo, als Rollenspieler, als PVP-Freund (die neuen Schlachtfeldaufteilungen sorgen dafür, dass Ihr maximal 5 Level vom Gegner entfernt seid!), als Dungeon-Crawler dank Random-Dungeons und abgekürzter Labyrinthe (nie wieder verloren in den Höhlen der Wehklagen!)…. das neue World of Warcraft schreit regelrecht danach von Vorne gespielt zu werden!

Übrigens: Neue Rassen-Klassen-Kombinationen machen den Neu-Einstieg zusätzlich reizvoll. Als Taurenpaladin in epischer Rüstung und mit eigenem Paladin-Kodo? Als untoter Jäger mit einer Spinne als Begleiter? Als Ork Magier? Als Troll Druide mit neuen Tierformen? Oder als Blutelfen Krieger? Ok, streicht die letzte Möglichkeit 😉

Somit lasse ich meine Reise durch die neuen Level mit noch ein paar Bildern enden. Ich kann nur JEDEM da draußen empfehlen: Schaut mal (wieder!) rein!

Dieses Schiff bringt Euch von Ratschet aus ins nördliche Brachland.

Dieses Schiff bringt Euch von Ratschet aus ins nördliche Brachland.

Die erste Begegnung mit einem Worgen. Dieser hier ist arm dran und dient als Gladiatoren-Kandidat. Das testen wir mal aus!

Die erste Begegnung mit einem Worgen. Dieser hier ist arm dran und dient als Gladiatoren-Kandidat. Das testen wir mal aus!

Wir begleiten eine Kodo-Karawane vom Fluss hinauf ins Brachland und erwehren uns mit einer Flinte gegen fieser Schweinemenschen.

Wir begleiten eine Kodo-Karawane vom Fluss hinauf ins Brachland und erwehren uns mit einer Flinte gegen fieser Schweinemenschen.

Garrosh kann's kaum glauben: Sylvanas baut nun ihre eigene Armee aus Untoten. Das sieht der Ork nicht gerne.

Garrosh kann's kaum glauben: Sylvanas baut nun ihre eigene Armee aus Untoten. Das sieht der Ork nicht gerne.

Neue Transportmöglichkeit im Silberwald. Dieser Etin zieht Euch in einer Kutsche zu drei Stationen.

Neue Transportmöglichkeit im Silberwald. Dieser Etin zieht Euch in einer Kutsche zu drei Stationen.

Innehalten und die Schönheit genießen: Von Prügeleiland aus starten wir unsere Piratentour.

Innehalten und die Schönheit genießen: Von Prügeleiland aus starten wir unsere Piratentour.

Die Allianz ist gelandet!

Die Allianz ist gelandet!

Diese dicke Kutsche bringt Euch vom Eschental durch einen Bergdurchbruch ins Steinkrallengebirge.

Diese dicke Kutsche bringt Euch vom Eschental durch einen Bergdurchbruch ins Steinkrallengebirge.

Im Steinkrallengebirge herrscht Krieg... und Saurboz, der Einäscherer. Apocalypse Now!

Im Steinkrallengebirge herrscht Krieg... und Saurboz, der Einäscherer. Apocalypse Now!