Call of Duty bekommt Besuch von Danny Trejo und Buffy

Flattr this!

Sieht doch interessanter aus, als vorher befürchtet: Der neue Zombie-Modus, der Euch mit dem neuen Escalation-Pack erwartet, bietet neben fiesen Untoten noch einige bekannte Gesichter. Unter den spielbaren Charakteren befinden sich Danny „Machete“ Trejo, Sarah „Buffy“ Michele Gellar, Michael Rooker (der Typ aus der TV-Serie zu „The Walking Dead“) und Robert „Freddy mit den Scherenhänden“ Englund.

Abgerundet wird die charmante Trash-Horror-Crew durch niemand geringeren als „Meister des Horrors“ George A. Romero himself. Selbst wer mit Call of Duty nicht viel anfangen kann, sollte sich den kultigen Grindhouse-Trailer nicht entgehen lassen.

Wenn die Mondpreise von 1200 Punkten pro DLC nicht wären, würde ich mir tatsächlich nochmal überlegen eine deutsche Version von Call of Duty: Black Ops aufzutreiben. Das Escalation Pack ist – und dies ist ein großes Minus für alle Import-Zocker – genauso wie der erste DLC für Spieler in Deutschland tabu. Will heißen: Selbst mit einem ausländischen Account könnt Ihr nicht darauf zurückgreifen – außer Ihr seid so fleißig und nutzt einen VPN-Tunnel. Für mich persönlich zu kompliziert, um „nur“ ein paar überteuerte Karten zocken zu dürfen.

Das Escalation Pack wird am 03. Mai erscheinen und 1200 Punkte (ca. 15 Euro) kosten. Für die Playstation 3 steht noch kein Veröffentlichungstermin fest.