Starcraft 2 – Heart of the Swarm und ein Haufen Banelings!

Flattr this!

Nachdem der erste Teaser mittlerweile „offiziell geleaked“ ist, scheint Blizzard auf den Geschmack gekommen zu sein und verwöhnt uns mit einem ganzen Haufen an spannender Neuigkeiten und ersten Einblicken zu Starcraft 2 Heart of the Swarm.

Kerrigan sieht (endlich) wieder menschlich aus, macht ihrem Namen als Brutmutter des Schwarms aber weiterhin alle Ehre. Große Teile der Zerg-Kräfte sind zerstreut und im Kampf miteinander – da muss Kerrigan erstmal für Frieden in den eigenen Reihen sorgen. Die beiden folgenden Gameplay-Trailer spornen meine Vorfreude jedenfalls gewaltig an.

Nachdem Ihr die ersten Missionen mit Kerrigan absolviert habt, öffnet sich das Spiel ähnlich dem Vorgänger inklusive Weltraum-Karte und eigenem (organischen) Raumschiff, dem Leviathan. Das größte Problem der Klingen-Königin: Sie hat nicht nur ihr Gedächnis verloren, sondern findet plötzlich auch ihr Gewissen wieder. Dass menschliche Ethik verbunden mit der Aggressivität des Schwarms für Probleme sorgt, brauch ich wohl kaum erwähnen.

Übrigens soll der Fokus des Einzelspieler-Modus wieder mehr auf Rollenspiel-Elementen liegen. So rüstet Ihr nicht nur Kerrigan auf, sondern entwickelt auch fleißig Mutationen für Eure Mitstreiter. Zerglinge verwandeln sich so in Zukunft in Schwarmlinge oder Raptoren. Kerrigan selbst wird in fast jeder Mission vertreten sein.

Ganz neu im Programm: Der Eisplanet Kaldir, inklusive Yetis. Yeah!

Und wem das noch immer nicht reicht, hier der letzte, neue Trailer. Mal schauen, ob sich auf der E3 weitere Neuigkeiten zum Spiel in Erfahrung bringen lassen.