World of Warcraft 4.2 – Sturm auf die Feuerlande

Flattr this!

Da bereits nächste Woche (am 28. Juni!) der nächste, große Inhaltspatch für World of Warcraft ansteht, wird es natürlich Zeit noch einmal genauer auf das Gebotene einzugehen.

Noch eine Kleinigkeit zu Beginn für alle Authenticator-Nutzer: Da sich viele Spieler schon gewundert haben warum der Authenticator-Code nicht mehr abgefragt wird – das ist so gewollt! Ihr könnt also aufatmen – Ihr wurdet nicht gehacked 😉

Scheinbar hat Blizzard die Funktionsweise so umgestellt, dass der Authenticator automatisch erkennt wenn Ihr Euch von daheim einlogged – fiese Hacker-Chinesen (oder alternativ der zocksüchtige Nachbar) müssen also dennoch über Euren Authenticator-Code verfügen. Hinter diesem Link kommt Ihr zur offiziellen Stellungsname auf der deutschen Homepage.

Weiter geht’s mit dem Sturm auf die Feuerlande! Und was wäre besser als Stimmungsmacher geeignet, als ein episches Trailer-Video von Blizzard selbst? Film ab!

So… und wo geht’s jetzt lang zu den neuen Inhalten? Zuerst solltet Ihr den Hiyal aufsuchen – hier startet die neue Questreihe rund um die Feuerlande und Ragnaros. Bevor Ihr Euch jedoch in die Feuerlande stürzen dürft, steht etwas Daily-Quest-Arbeit an – erst nach einiger Zeit gelangt Ihr durch ein Portal in die Feuerlande, wo Euch neben zig neuen Quests zwei voneinander gespaltene Lager (die Druiden der Kralle und die Schattenwächterinnen), vier dazugehörige 365er-Händler und jede Menge Phasing erwarten.

Dazu kommt die neue Währung für epische Gegenstände und Reittiere: Abzeichen des Weltenbaums verdient Ihr Euch durch tägliche Quests und langwieriges Grinden – immerhin hat Blizzard diesmal mitgedacht und präsentiert Euch eine täglich wechselnde Anzahl an Quests, anstelle immer dieselben Aufgaben abzuklappern. Dank Phasing verwandelt sich Eure Umgebung dabei ähnlich wie zu alten „Insel von Quel’danas“ Zeiten.

Für Hardcore-Zocker und DPS-Caster kommt die epische Questreihe rund um den Stab „Dragonwrath – Tarecgosa’s Rest“ hinzu – jedoch werden nur wenige diese Quests zu Gesicht bekommen, da Ihr zur Vervollständigung auf eine Raid-Gilde und starke Freunde angewiesen seid. Lore-Fans freuen sich außerdem auf eine Questreihe rund um Thrall, welche ebenfalls am Hiyal startet und Euch am Ende mit einem epischen Umhang belohnt – diese Questreihe lässt sich auch alleine abschließen.

T12 und Arena Season 10 Klamotten vervollständigen die Gaderobe Eures Helden stilmäßig mit vielen Feuereffekten. Das T12-Set dropped im neuen Raidcontent, den Ihr durch das bislang verschlossene Portal im Süden des Weltenbaums betretet. Mit sieben Bossen ist dieser Inhalt zwar nicht besonders üppig, dafür (scheinbar) mit viel Liebe zum Detail designed – am Ende steht Ihr Ragnaros persönlich gegenüber.

WICHTIG: Mit 4.2 werden alle Eure Eroberungspunkte in Ehrenpunkte umgewandelt, sowie Eure Tapferkeitspunkte in Gerechtigkeitspunkte. Wenn Ihr dabei über 4000 Punkte kommt, wird der Rest in Silber umgewandelt – genau 47 Silber pro Punkt. Für die Punkte erhaltet Ihr dann übrigens jeweils die Gegenstände, welche es vorher beim höherwertigen Händler gab – so könnt Ihr sehr schnell aufrüsten und Euch schon bald dem neuen Content stellen!

Die kompletten Inhalte hatte ich bereits an anderer Stelle erläutert (inklusive Videos, hier der Link). Die Änderungen der Charakterklassen spare ich mir mal – für die komplette Übersicht surfed Ihr einfach zur offiziellen Patch-Übersicht (Link!). Einige allgemeinere Änderungen sind:

Charaktere mit Begleiter (Jäger, Hexenmeister) verabschieden sich vom „Aggressiv“-Button und freuen sich über den neuen „Assist“-Button. Mit diesem greift Euer Vieh den von Euch angegriffenen Gegner an.

Große Neuerung in Sachen Crowd Control: Eure Eisfallen, Schäfchen und Co. lassen die restlichen Gegner nicht mehr aggressiv nach vorne preschen – Eure Feinde bleiben einfach stehen und geben Euch so zu Beginn des Kampfes etwas bessere Übersicht. Tanks freuen sich.

Auf einige besondere „Schmankerl“ will ich noch einmal gesondert hinweisen: Das Dungeon-Journal bietet Euch zu JEDER Instanz die Bossbeschreibungen inklusive derer Fertigkeiten und derer Loot-Listen – perfekt für Anfänger und ab sofort fest in Eurem Interface verankert!

Ihr habt 10 Charaktere auf Eurem Login-Screen und wollt diese endlich ordnen? Nach gefühlten 100 Jahren hat es diese Option ENDLICH ins Spiel geschafft – nur Blizzard weiß, was daran jetzt so schwierig war.

Freunde der englischen Sprachausgabe freuen sich ebenfalls: Ab 4.2 könnt Ihr im Optionsmenü IM SPIEL die Sprache frei wählen. Sehr nett!

Der obsolet gewordene Schlüsselbund verabschiedet sich endgültig aus Eurem Interface. Ja, das Teil war NEBEN Euren Taschen. Tatsache!

Außerdem gibt es (endlich!) neue Frisuren für Eure Helden beim heimischen Frisör – da sind einige schrille Sachen für den modernen Helden von heute dabei! Die letzte Besonderheit ist die bereits für 4.1 angekündigte Karten-Animation – macht Euch schonmal darauf gefasst, dass Ihr diese zukünftig in jeder Hauptstadt erspähen werdet 😉

Noch eine letzte, epische Neuigkeit für Katzendruiden: Im neuen Raid dropped ein besonderer DPS-Stab, der Euch die Form einer flambierten Katze annehmen lässt. Sehr schick!