Battlefield 3 im Krieg gegen Steam und Activision

Flattr this!

Viele Spieler mögen denken, dass Battlefield 3 den „Krieg“ gegen Activision und das in leider vielen Augen als langweilig und vorhersehbare (und nicht zuletzt grafisch schwächere) Call of Duty: Modern Warfare 3 bereits gewonnen hat. Das große ABER: Der Kampf gegen die Verkaufszahlen des bisherigen Ego-Shooter-Königs ist beileibe nicht die einzige Auseinandersetzung, der sich Battlefield 3 stellen will.

Wie bereits in etlichen Daddel-Wörtern zum Sonntag gemutmaßt, ist es jetzt endlich offiziell, dass Battlefield 3 (erstmal) NICHT über Steam erscheinen wird – die aktuell wohl größte PC-Plattform für Spiele und nicht zuletzt auch die größte Community mit den MEISTEN Battlefield-Anhängern.

Anstelle dessen erscheint Battlefield 3 über die EA-Plattform Origin, sowie Unmengen weiterer (weitestgehend unbekannter) Download-Plattformen. Die Begründung seitens EA: Steam limitiert EA’s Möglichkeiten Patch- und Download-Content an den Mann zu bringen. Stinkt zum Himmel? Ja, find ich auch.

Jetzt liegt es natürlich an den Spielern zu entscheiden, wen sie mehr hassen: Die olle EA-Downloadplattform Origin (pfui!) oder das noch viel, viel bösere und fiesere Activision, den modernen Teufel der Videospielwelt. Ich bin gespannt und werde mit einem Grinsen im Gesicht zur Verkaufsversion auf DVD greifen.

Download am ARSCH!