Trials Evolution – Verrückte Eichhörnchen und Kettensägen

Flattr this!

Ah, sweet, sweet Madness. Wer bereits den Vorgänger Trials HD gespielt hat, der wird wissen was an dem Titel so faszinierend ist. Mit dem Motorrad durch Feuerringe springen. Den Fahrer gegen allerlei spitze, explodierende und ätzende Materialien schleudern. Mit weit aufgerissenem Mund ein leises „Wooooah!“ aushauchen, während man über DEN Abgrund seines virtuellen Lebens springt. Die letzten Millisekunden aus der Bestzeit herauskitzeln.

Ihr merkt schon: Ich habe Teil 1 geliebt. Nicht nur ich… bis heute gilt der Titel als einer der erfolgreichsten im gesamten XBLA-Portfolio. Teil 2 schickt sich an in genau diese Rillen im Staub zu fahren und sie bis zum Horizont zu treiben.

Denn wer jetzt denkt Trials Evolution ist „nur“ eine Aufpolierung des Erstlings, täuscht sich gewaltig: Zuerst einmal geht’s endlich hinaus aus den dunklen Lagerhallen des Vorgängers, ab in die freie Natur! Wälder, schwebende Inseln im Himmel, weite Hügel,… die Umgebungen sind diesmal stilistisch so divers, dass es scheinbar sogar für eine Anspielung an Limbo gereicht hat:

Die Umgebungen werden dabei von einer neuen Form der virtuellen Kamera stilecht in Szene gesetzt: Ihr fahrt nicht mehr „nur“ von links nach rechts, sondern habt dank scharfer Kurven und weiter Sprünge tatsächlich ein erheblich besseres Gefühl in der Welt aus Stock und Stein unterwegs zu sein. Aufgrund der dreidimensionalen Kurse könnt Ihr beispielsweise gleich zu Beginn einen Blick auf den Rest der Strecke erhaschen.

Um es kurz zu machen: Ihr dürft ALLES erwarten, was irgendwie verrückt und bekloppt ist. Zitate an weitere Games oder Filme (Inception) sind da eingeschlossen. Als Sahnehäubchen obendrauf gibt’s spektakuläre Wettereffekte und Tageszeitenwechsel – etwa in dem gut 10-minütigen GIGATRACK. Einfach in dem unten verlinkten Gamespot-Video bis 25:30 vorspulen, genießen und staunen!

60 Kurse bieten Euch genug Trials-Stoff für die nächsten Monate!

 

Neben den erheblich aufgemotzten Strecken hat RedLynx diesmal einiges an Entwicklerkraft in den Editor einfließen lassen. Bereits im ersten Teil sorgte der Editor für einige (im wahrsten Sinne des Wortes) abgefahrene Level-Konstrukte. Mit den neuen 3D-Umgebungen und einem GIGANTISCHEN HAUFEN neuer Spielzeuge seid Ihr jedoch nicht mehr nur begrenzt auf simple Kurs-Erstellung: Baut mit der Engine doch einfach Euren eigenen Ego-Shooter! Jup, richtig gelesen: Es gibt tatsächlich die Möglichkeit einen verdammten Ego-Shooter im Trials Universum stattfinden zu lassen. Madness!

Äußerst positiv: Ihr könnt Eure selbsterstellten Kreationen in Zukunft erheblich einfacher teilen… und Ihr kommt erheblich einfacher AN die Kreationen von anderen Spielern.

Größtes Manko von Trials HD: Der fehlende Mehrspielermodus. Die Fahrt gegen die Bestzeit-Geister Eurer Kollegen konnte zwar ebenso motivieren… aber ein Mehrspielermodus für die heimelige Couch wäre doch ein netter Bonus gewesen. Trials Evolution bietet Euch ebendiesen für bis zu vier Spieler simultan auf einer Strecke. Womit der Titel einen großen Schritt weiter auf meiner persönlichen „Spiel des Jahres 2012“ Skala rückt. Epic!

Mordsgaudi: Freunden dabei zuschauen, wie sie mit dem Gesicht gegen Bretter fahren.

Trials Evolution erscheint am 18. April für XBLA und wird Euch 1200 Punkte kosten. Für diesen Preis also fast geschenkt. Kaufbefehl! Und wer einen (lausigen) Fahrer zum Zeitenvergleich sucht, der möge mich auf XBLA als „Insulino“ adden 😉

Zum fulminanten Abschluss noch ein knapp 40minütiges, sehr charmantes Preview von Gamespot.com und der aktuellste Trailer zu Trials Evolution. Viel Spaß!

Trials Evolution Gameplay Trailer 2. Weitere Infos findet Ihr auf der offiziellen Homepage http://www.redlynx.com/trials-evolution.