Das epische Daddel-Wort zu Pfingsten (28.05.2012): Wieder da!

Flattr this!

Da ich nicht wirklich weiß, wie ich anfangen soll, schleime ich mich an dieser Stelle erstmal am besten durch ein DICKES SORRY bei Euch ein. Beinahe ein Monat ist in „shinkansicher Geschwindigkeit“ an mir vorbeigerauscht, ohne dass ich die Zeit (und noch viel schlimmer: die Lust) dazu gehabt hätte mich öffentlich abzumelden. Jeden Tag dachte ich voller Hoffnung: „Machst’e morgen!“ – daraus geworden ist eher weniger. Vor allem dafür also eine ernstgemeinte Entschuldigung meinerseits – die letzten Wochen dürft Ihr mir ruhig als „Kommunikations-Arschloch“ ankreiden.

Immerhin hatte ich tatsächlich einiges zu tun und saß nicht nur faul auf der Couch oder vor dem PC, um beispielsweise Diablo 3 im „Besinnungslos“-Modus zu zocken. Erstmal die finale, schriftliche Klausur für mein Germanistikstudium: Vier Stunden handschriftliches Schreiben und die Erkenntnis, dass ich handschriftlich zu einem Anfänger mutiert bin – Fingerkrämpfe inklusive. Wer zum Geier schreibt heute noch mit der Hand? Gebt mir eine Tastatur! Die Vorbereitungszeit verbot mir Gedanken an Videospiele und spannte mich in der Welt der Leute von Seldwyla ein. Gottfried Kellers Novellenzyklus kennen einige (wenige) von Euch eventuellst in Bezug auf die Novelle Romeo und Julia auf dem Dorfe – wer’s nicht kennt hat imho nicht wirklich was verpasst.

Brandheiß: Diablo 3 auf'm Grill!

Praktisch gleich danach folgten fünf Tage in Holland – Oostkapelle, um genauer zu sein (Link zu Googlemaps). Eigentlich hätte ich mich auf einen zünftigen Urlaub in Holland freuen sollen – allerdings gab es da zwei große „ABERs!“.

Zuerst einmal erschien praktisch am gleichen Tag der Abfahrt Diablo 3 in dreifacher Ausführung im Postkasten. Die komplette Familienversorgung des diabolischen Blizzard-Spiels sozusagen. Fünf Tage mit Diablo 3… und auch wieder ohne Diablo 3, denn technischen Firlefanz wie Notebook, Laptop oder PC ließen wir in der Zivilisation hinter uns. Zeit genug also die Spielhülle zu knuddeln und zu wuddeln. Ein Running-Gag war geboren: „Daniel, hol doch nochmal Diablo 3 raus!“

„ABER“ Numero Zwo: Wir fuhren zelten. Oder anders ausgedrückt: Bei fiesen Temperaturen auf dem Boden schlafen. Die anderen Jungs und Mädels hatten das Glück in VW-Bussen schlafen zu können – aber selbst dort war es allen voran in der ersten Nacht bitterkalt.

Wer sich bei den aktuellen Temperaturen jetzt denkt „Pah, was für’ne Pussy!“, dem sei gesagt: Wer sich bei gefühlten NULL Grad am Meer bei ausschließlichen Aufenthalt in der frischen Luft begierig auf den Handtrockner im WC-Häuschen stürzt um sich den Oberkörper dank gewiefter Handtrockner-T-Shirt-Zirkulation zu wärmen, der WEIß WAS KÄLTE ist. Das ich nach der folgenden Nacht im Zelt nicht mit abgestorbener Haut aufgewacht bin lag eigentlich nur daran, dass ich mir noch eine isolierte Picknickdecke in meinen Rücken drücken konnte. Brrrr.

Unsere Unterkunft für fünf Tage: Villa Tristram.

Dennoch ein schöner, entspannter Urlaub – trotz fieser Temperaturstürze in der Nacht. Das charmante Strandlokal „Der Piraat“ steht immer noch, Frikandelschpeciaaal und Krokant-Eis verwöhnen den Gaumen, der Strand gehört zur Creme de la Creme in Holland und vier Tage Hardcore-Grilling rocken. An Gras kommt man als Deutscher offiziell übrigens tatsächlich nicht mehr, selbst in den weit abgelgenen Weiten von Zeeland. Offiziell wohlgemerkt 😉

Die holländischen Kids von heute werden auch immer fetter. So ein Fickschnitzel!

Von Zeeland ging es praktisch ohne Unterbrechung weiter nach Lohra, mitten im schönen Hessen. Der ländliche Kreis zwischen Marburg und Gießen war besonders für Nina ein bäuerlicher Kulturschock und zum anderen Austragungsort einer ritterlich-keltischen-naturgeisterlichen und „definitiv nicht kirchlichen“ Hochzeit der lieben Cousine. Den Rest der Zeit verbrachten wir im dort extra angemieteten Ferienhaus von Ninas Eltern, ebenfalls fernab jeglicher Zivilisation, dafür aber mit einer fantastischen Terrasse und wilden Rehkitzen im verdammten Garten.

Auch an dieser Stelle nochmal alles Gute dem Brautpaar mit der definitiv seltsamsten Hochzeitszeremonie aller Zeiten 😀

Klausurstress, Urlaub und familiäre Pflichten: Ihr seht, ich hatte durchaus was zu tun. Dennoch wäre ich ein mieser Lügner, wenn ich leugnen würde, dass es durchaus Zeit zum bloggern gegeben hätte. Wäre da nicht Diablo 3 dazwischengekommen. Argh! Im Vergleich mit dem Großteil aller Diablo 3 – Zocker (keine kleine Menge, wenn man die 6,5 Millionen verkauften Einheiten in der ersten Woche betrachtet) bin ich persönlich noch immer ganz weit vorne in der Schwierigkeitsgrad-Hierarchie: Mein Barbar ist immerhin „schon“ Level 34 und hat Diablo bereits auf dem ersten (Kindergeburtstag) Schwierigkeitsgrad zurück in die Hölle geschickt.

Aber ich denke über Diablo 3 hat hier jeder bereits genug gelesen. Es war und ist das Spiele-Highlight der letzten und kommenden Wochen. Unverständlich, warum Rockstar Games ausgerechnet am gleichen Tag Max Payne 3 veröffentlichen konnte – denn über die grandiose Rückkehr des Bullet-Time Helden Max redet kaum jemand.

Allgemein gesagt: Außer Diablo 3 und Max Payne 3 gab es in den letzten Wochen kaum nennenswerte Neuigkeiten aus der Welt der Videospiele – was sicher auch mit der bald stattfindenden E3 zusammenhängt. Diesbezüglich gibt es bereits Tonnen an Gerüchten, aber kaum etwas hieb- und stichfestes. Der zweite Teil von Need for Speed: Most Wanted zum Beispiel scheint durch einen Leak so gut wie bestätigt – es wäre aber auch sehr überraschend, wenn es 2012 KEIN neues Need for Speed geben würde. Dead Space 3 scheint ebenfalls beinahe sicher, ebenso wie ein neuer Mario Titel für die Wii U.

Apropos Wii U: Während Microsoft vor allem mit neuen Xbox Live Diensten und Kinect auftrumpfen will, hat Nintendo den Luxus einer neuen Konsole und einem HAUFEN an bislang nicht angekündigten Spielen für die Wii U. Sony hingegen wird sich auf die PS Vita konzentrieren müssen, um den (noch!) überteuerten Hightech-Handheld nicht zum nächsten Flop mutieren zu lassen. Ich bin mir sicher, dass es auf der E3 sicher ein Call of Duty oder Assassin Creed für die Vita abfallen wird. Und wer weiß… vielleicht überraschen uns die Jungs ja mit einem brandneuen Hosentaschen Gran Turismo.

Wo wir gerade bei der Vita sind: Diese Woche erscheint mit Resistance: Burning Skies endlich Nachschub für Vitarianer. Hier der Trailer:

Wer sich bereits geistig auf die E3 vorbereiten will: Am Montag, dem 4. Juni 2012 geht es um 18 Uhr los mit Microsoft. Um 22 Uhr folgt Ubisoft, um 23 Uhr EA. Am Dienstag, dem 5. Juni 2012 runden Sony um 3 Uhr morgens und Nintendo um 18 Uhr die große PK-Show ab. Mal schauen ob ich wieder so verrückt bin um mir die Sony Konferenz um 3 Uhr morgens anzuschauen, um dann mit Move-Gehampel enttäuscht zu werden….

Kommen wir zu den Neuigkeiten aus der Spiele-Welt, welche abseits der Mainstream-Pfade liegen. ShootMania Storm zum Beispiel, der neue Titel von Nadeo, den Entwicklern der fabulösen TrackMania-Serie. Der erste Trailer sieht sehr vielversprechend aus und kombiniert die Spielgeschwindigkeit eines Quake Arena oder Tribes mit selbstgestalteten Arenen. Viele Infos gibt’s noch nicht, hier geht’s aber schonmal zur offiziellen Homepage.

Als nächstes würde ich Euch gerne eine ganz besondere Internet-Seite ans Herz legen: Auf quwertee.com bekommt Ihr täglich ein einzigartiges T-Shirt präsentiert – für 10 Euro plus 3 Euro Porto ein Schnäppchen für T-Shirt Jäger. Der Clou: Viele der Motive haben mit Videospielen zu tun, so wie heute zum Beispiel das Pokémon T-Shirt. Und für dicke Leute für mich gibt’s gleich noch die Info dazu, dass XXL auch für voluminöse Gamer geeignet ist. Hier der Link.

Der XBLA-Titel Deadlight entwickelt sich prächtig und der neue Trailer bereitet mir trotz ausgelutschtem Zombie-Szenario einen Freudenschauer nach dem nächsten. Riecht nach toller Story, astreinem Spielprinzip und außergewöhnlich gutem Art-Design. Ich persönlich kann’s kaum erwarten!

Noch eine gute Nachricht für alle Indie-Entwickler: Die Minecraft-Veröffentlichung auf XBLA kommt so gut an, dass der blockige Titel sogar einen Call of Duty Titel aus der „Meistgespielt“-Hitliste verdrängen konnte. Noch ein Grund mehr also solchen Titeln auch aus Publisher-Sicht eine Chance zu geben. Hoffentlich wird dieses endlose Serien-Fortsetzen mit solchen Meldungen weiter aufgeweicht – bei aller Liebe kann ich persönlich keine Call of Dutys, Final Fantasys und Co. mehr sehen.

Apropos Indies: Wer aktuell für wenig Geld viel Spiel abgreifen will, sollte mal bei der Indie Gala vorbeisurfen. Mit Ninja Blade ist übrigens auch ein netter Ninja Gaide Klon dabei.

Trials Evolution ist zwar kein aktuelles Thema mehr, aber die selbstgebastelten Strecken, welche sich aktuell im Download-Portal des Titels tummeln rocken einfach zu sehr, um sie nicht noch einmal extra zu erwähnen. Wer sich einmal ein Bild machen will, was noch alles im Trials Universum möglich ist, der sollte mal auf dieser YouTube-Playlist vorbeisurfen.

In Sachen Arcade-Games spielen diesen Sommer bei mir persönlich das HD Remake von Tony Hawk’s Pro Skater und Rock Band Blitz ganz vorne mit. Zu letzterem gibt’s einen neuen Trailer, der Euch ein witziges Power-Up vorstellt: Den Pinball. Kann’s kaum erwarten meinen gigantischen Rock Band Katalog mit diesem Amplitude-Klon zocken zu dürfen! Apropos Rock Band: Vor kurzem erschienen das Iron Maiden Epics Paket mit gleich sechs epischen Maiden-Songs für stolze 800 Punkte. Den Trailer dazu gibt’s gleich darunter.

Maiden Epics:

Nach all den Games-News noch ein paar nette Filmtrailer zum Schluss. Ich persönlich habe vor kurzem endlich die Avengers sehen können – sogar ohne nerviges 3D im Cinemaxx Essen. Kurze Wertung: Bombe! Der „neue“ Hulk rockt und der Film ist einfach Popcorn-Kino und Fan-Service pur. Davon darf es gerne noch einen zweiten Teil geben!

In The Watch spielt einer meiner neuen Lieblingsschauspieler mit: Jonah Hill (aktuell auch in 21 Jump Street). Aus dem Jungen wird nochmal was GANZ Großes. Der Film hätte aber auch ohne ihn durchaus sehenswerte Qualitäten.

Neuer Teaser zu Skyfall – dem neuen Bond-Streifen.

Abraham Lincoln Vampire Hunter. Noch ein bunt gemixter Hollywood-Action Flick mit Vampir Thematik. Sieht zumindest optisch ganz nett aus.

So, das war’s erstmal von meiner Seite. Ab morgen geht’s hoffentlich wieder ganz normal weiter im Blog-Alltag! Euch allen einen guten Start in die neue Woche!

Schlagwörter: