Sleeping Dogs – Schlafende Hunde weckt man nicht?

Flattr this!

Eigentlich hätte Sleeping Dogs – einst bekannt als True Crime: Hong Kong – längst bei den Fischen schlafen sollen. Oder bei den Hunden. Was auch immer. Es wurde von Activision begraben, doch kurz bevor die Jungs mit der furchtbar kreativen Ader das letzte Mal mit der Schippe auf die frische Erde kloppen konnten, kam Square Enix herbei und schrie: „Nee, nee, nee…. Ausgraben! Exhumieren! Modifizieren! Prima!“

Mike Fischer (Ober-Guru bei Square-Enix USA) erklärt die Kollegen bei Activision angesichts ihrer Annullierung von True Crime: Hong Kong sogar öffentlich (in einem Interview mit der englischen Spieleseite Venturebeat) für „verrückt“ und freut sich über den „Schläfer“: It’s great to have a sleeper. Wer ist nun verrückter?

Der so zustande gekommene Videospiel-Frankenstein hört jedenfalls auf den Namen Sleeping Dogs und blickt auf eine laaange Entwicklungszeit zurück. Ob es dem Spiel geschadet hat oder nicht, kann ich persönlich leider noch nicht sagen – zumindest optisch sollten selbst zurückhaltende Zocker sehr angetan von dem GTA-Yakuza-Klon sein.

Erscheinen soll der Titel am 17. August, hier ein brandneuer Trailer: