Battlefield 3 Close Quarters: Machstekapott!

Flattr this!

Battlefield Premium Kunden dürfen sich freuen: Bereits seit gestern stehen die vier neuen Karten des Close Quarters Addons zur Verfügung (Playstation 3 Zocker sitzen sogar schon seit einer Woche davor). Klassische Battlefield-Indianer mögen auf den ersten Blick die Mundwinkel nach unten ziehen: Keine Fahrzeuge, enge Korridore, schnelles und teils unübersichtliches Geballer ohne Taktik und Finesse. Erst nach längerem Anspielen der Karten fällt auf: „He, so doof ist das gar nicht!“

Hier ein Video, welches beeindruckend zeigt, wie sich die Innenräume der neuen Karten zerstören lassen:

Ich spule die Zeit etwas zurück. Battlefield 3 wird angekündigt… und die erste Karte, die groß präsentiert wird ist Operation Metro. Auch ohne Fahrzeuge, dafür mit den engen Tunneln der Pariser Metro. Der folgende Shitstorm der Fans war unglaublich. Längere Zeit später steht fest: Operation Metro gefällt immer besser und bringt die dringend nötige Abwechslung in den stressigen Alltag von Panzerfahrern und Jet-Piloten.

Ganz objektiv gesehen: Battlefield 3 versucht nicht nur das klassische Spielprinzip kontinuierlich zu erweitern – DICE brilliert einfach darin, die neuen Karten auf verschiedene Geschmäcker anzupassen. Und wer jetzt trotzdem laut und entsetzt rumheult: Das nächste Kartenpaket Armored Kill bringt nicht nur die größte Karte im gesamten Battlefield-Katalog, sondern kümmert sich auch vornehmlich um neue Fahrzeuge. Erscheinen soll Armored Kill bereits Anfang September.

Hier ein erstes Preview Video von Armored Kill – leider in etwas bescheidener Qualität.

Übrigens: Für knapp 50 Euro werdet Ihr zum Battlefield Premium Spieler und erhaltet freien Zugang zu allen kommenden Erweiterungen. Mehr Infos findet Ihr hinter diesem Link auf der offiziellen Seite.