Das Daddel-Wort zum Sonntag (17.06.2012): Money for nothing

Flattr this!

Treffen der GTA-Größen. Von Patrick Brown (@Deviantart).

Treffen der GTA-Größen. Von Patrick Brown (@Deviantart).

 

…and chicks for free. Während die Dire Straits aus meinen Boxen dröhnen, frage ich mich tatsächlich, ob ich mit Nichtstun Geld verdienen könnte. Und vor allem: Fällt dieses Blog-Geschreibsel eigentlich unter „Nichts tun“ oder ist es eine Freikarte für ’nen Privatjet, Champagner und ’ne Villa am Strand mit privatem Bongo-Spieler?

Wie ich drauf komme? Nun, in letzter Zeit purzeln hier wieder jede Menge „Kooperations“ Anfragen ein, welche mir Werbung für Gegen-Werbung anbieten. Mein Motto bleibt jedoch weiterhin: Nee, danke. Dieser Blog bleibt weiterhin werbefrei – also ohne nervige Pop-Ups oder unnützes Verlinken von „Partner“-Seiten mit zweifelhafter Ausstrahlung und unpassenden Inhalten. Das ich mit diesen Inhalten großes Geld verdienen könnte, habe ich mir ohnehin mittlerweile abgeschminkt – dann brauche ich Euch nicht wegen ein paar Cents die Blogstruktur versauen.

Apropos Inhalte: Wie Ihr sicher gemerkt habt, war dies wieder eine recht Blog-arme Woche – ABER ich habe eine Entschuldigung! Ich sitze aktuell eifrig am vierten Teil meines umfangreichen Japan-Ratgebers und tippe mir die Finger wund, um Euch die Gedankenreise nach Tokyo so ansprechend und interessant wie möglich zu gestalten. Freut Euch schonmal darauf – wenn mir Godzilla holt ist, gibt’s den Blog bereits kommende Woche!

Für dieses Wort zum Sonntag heißt die Blog-arme Woche jedoch: Es gibt viel aufzuholen! Packen wir’s an!

„Money for nothing“ könnte auch das neue Motto von Diablo 3 heißen. In dieser Woche ist das „Echtgeld“-Auktionshaus gestartet und zeigt einen ersten Blick darauf, was uns in Zukunft erwarten könnte. Ein orangener Ring mit netten Werten für 100 Euro? Bin gespannt wie sich das weiter entwickeln wird. Kann man mit so ’nem Gedöns tatsächlich Geld machen?

Smite. Ein Wort, ein Spiel. Übersetzt soviel wie „jemanden schlagen, peinigen oder quälen“. Was so gar nicht hinkommen will – Smite rockt wie Sau auf’m Keyboard. Stellt Euch einfach Dota 2, League of Legends oder Heroes of Newerth als schnelles und skill-lastiges 3D-Spiel vor – Eure Helden steuert Ihr per WASD, anstelle Ego-Perspektive wird auf Third Person gesetzt. Sonst bleibt eigentlich alles beim bekannten MOBA-Prinzip: Drei verschiedene Lanes, Minions farmen, 20 Level aufsteigen, Items und Konter-Items kaufen… und am Ende den feindlichen Minotaurus wegkloppen.

Neben der ungewöhnlichen Perspektive, brilliert Smite aber vor allem in seinen Details: Als Spielfiguren halten ausschließlich bekannte und weniger bekannte Gottheiten aus allen möglichen Religionen her. Egal ob Ymir, Kali, Vamanar, Hades, Zeus oder Sun Wukong – jede Gottheit wurde sichtbar mit einem dicken Grinsen im Gesicht des Designers entwickelt (hier gibt’s eine Übersicht der bisherigen Charaktere). Ein wahres Animationsfest, egal ob geniale Siegespose, trauriges und verheultes Niederlage-Gesicht oder hervorragend gestaltete Fertigkeit, hier passt einfach alles.

Seit Anfang Juni ist der Titel der Hi-Rez Studios (Global Agenda, Tribes Ascend) dem Alpha-Stadium entwachsen und präsentiert sich stolz in einer Closed Beta. Um an einen Key zu kommen, meldet Ihr Euch am besten erstmal hinter diesem Link an. Unbedingt weiter beobachten, Smite hat tatsächlich ganz, ganz großes Potential einmal als LoL-Alternative herzuhalten. Hier noch ein gut 30minütes Match-Preview von MMOHut in angenehm hoher Auflösung (der offizielle Trailer ist leider vollgepackt mit häßlichen Artefakten).

Von Smite zu Kunst: Bevor ich das wieder vergesse (Nina hat mir ’nen Flyer auf’m Tisch liegen lassen) komme ich am besten sofort zur PIXAR-Ausstellung, welche ab dem 6. Juli (bis Ende des Jahres) in Bonn stattfinden soll (Bundeskunsthalle). Unter dem Motto „25 Years of Animation“  gibt’s dort Einblicke in die Welt hinter den Kulissen, von Filmsequenzen über Papierarbeiten bis hin zu Features. Sicher auch interessant für viele Videospieler.

Öffnungszeiten: Dienstags und Mittwochs von 10 bis 21 Uhr, Donnerstag bis Sonntag von 10 bis 19 Uhr. Eintrittspreis: 9 Euro, plus diverse Ermäßigungen für Kinder und Gruppen. Hier noch der Link zur offiziellen Presse-Mitteilung.

Gamescom-Neuigkeiten: Auch Microsoft sagt dieses Jahr den Messe-Auftritt ab und gesellt sich so neben Nintendo, THQ und SEGA. Mehr Platz für Drittanbieter… oder erwarten uns jetzt leere Messe-Hallen? Eines steht jedenfalls fest: Soviele „große“ Anbieter haben noch nie gleichzeitig abgesagt. Sony hat übrigens zugesagt und dürfte sich jetzt die Hände reiben. EA hat derweil bekanntgegeben, dass sie u.a. FIFA 13, Medal of Honor Warfighter, Need for Speed Most Wanted, Crysis 3 und das neue SimCity zeigen wollen.

E-Sport Heaven: Dieses Wochenende (16. bis 19. Juni) findet die Dreamhack im lauschigen Jönköping in Schweden statt! Mit dabei sind unter anderem League of Legends, Dota 2, Starcraft 2, CS, Quake und die beiden Prügelvertreter Street Fighter 4 Arcade Edition, sowie Street Fighter X Tekken. Die ausgezahlten Preisgelder sind hoch – alleine für den League of Legends Topf werden ca. 30.000 Euro veranschlagt. Die Live-Streams findet Ihr am besten auf twitch.tv.

Borderlands 2 ist ja bekanntlich einer der Titel, auf die ich mich dieses Jahr noch ganz, ganz doll freue. Machinima hat jetzt zwei längere Preview-Videos hochgeladen, welche sich mit dem neuen „Ninja“-Charakter „Zer0“ und dem „Commando“-Charakter „Axton“ befassen. Vollgepackt mit interessanten Infos, leider nur auf englisch.

Gerüchteküche: Star Wars – The Old Republic könnte nach einer Aussage von Lead Technical Designer Emmanuel Lusinchi bald ebenfalls auf Free 2 Play Pfaden wandern. Für mich persönlich ist der Zug schon abgefahren – die MMO-Müdigkeit macht auch vor Star Wars keinen Halt.

Neuer Trailer zu Lego Batman 2: DC Super Heroes. Diesmal steht vor allem das neue „Oh mein Gott, die Figuren reden endlich!“ Feature im Vordergrund, dem ich persönlich ja noch immer äußerst skeptisch entgegen blicke. Der stumme Slapstick der letzten Lego Spiele war halt DAS Merkmal der Serie. Mal gucken. Apropos: Wer die deutschen Stimmen nicht mag, der findet hier gleich noch denselben Trailer auf Englisch.

Lego Batman 2: DC Super Heroes erscheint übrigens bereits nächste Woche, Stichtag ist der 22. Juni.

Angezockt: Dank Bärenbruder Stephan konnte ich bereits diese Woche einen Blick auf die neuen Battlefield 3 Karten aus dem Addon „Close Quarters“ werfen. Ersteindruck: Fantastisch! Obwohl viele Battlefield 3 Fans eher weniger gut auf beengte Umgebungen zu sprechen sind, finde ich die engen Gänge und grandios gestalteten Interieurs eine großartige Alternative zur gewohnten Spielumgebung. Campen im Pool oder in der Badewanne? Großartig!

Pikmin 3 wurde auf der E3 endlich für Wii U vorgestellt. Jetzt wurde bekannt, dass Pikmin 3 keinen Online-Modus enthält. Menschen klettern bereits über elektrische Stacheldrahtzäune um ihren Hass zu bekunden. Mir persönlich ist es sowas von Wurst. Wofür benötigt ein Pikmin Online-Anbindung?

Tales of Xillia 2 ist der neueste Spross der Tales-Saga und bereits der vierzehnte (!!!) Titel der Serie. Das japanische RPG geistert ja bereits seit einiger Zeit durch’s Internet, jetzt gibt’s den Trailer endlich in annehmbarer HD-Qualität. Von einer Deutschland-Veröffentlichung will ich noch gar nicht reden, das Release-Fenster für Japan lautet „4. Quartal 2012“. Tales of Xillia 2 erscheint exklusiv für Playstation 3.

Hach, das wohl niedlichste, rosa Videospielkissen aller Zeiten bekommt eine „Best of“ Collection, exklusiv für Nintendo Wii: Enthalten in Kirby’s Dream Collection sind folgende Abenteuer des rosa-farbenen Nimmersatts: Kirby’s Dream Land (Game Boy), Kirby’s Adventure (NES), Kirby’s Dream Land 2 (Game Boy), Kirby Super Star (SNES), Kirby’s Dream Land 3 (SNES) und Kirby 64: The Crystal Shards (N64). Sollte für einige gut gezuckerte Retro-Momente ausreichen – erscheinen soll das Paket im September.

Die Verwurstung alter Spiele in HD geht weiter – und Sony mischt ganz vorne mit. In letzter Zeit sind soviele HD-Collections von PS1 und PS2 Titeln erschienen (oder wurden angekündigt), dass selbst ich kaum mehr durchblicke. The Ratchet and Clank Trilogy reiht sich da super ein. Auch wenn ich mich ernsthaft frage, wer sich aktuell noch die Zeit nehmen kann um das alte Zeux erneut durchzuzocken.

Von der großen Playstation 3 zu der „kleinen“ PS Vita: Letzte Woche erschien mal wieder ein Titel, den man sich näher anschauen sollte… und für den absolut NULL Werbung gemacht wurde (mir ist jedenfalls keine untergekommen): Gravity Rush! Die ersten Wertungen sind durchweg positiv, das Spiel sollte man sich alleine wegen der Optik also mal näher anschauen. Ist jetzt auch nicht so, dass täglich ein PS Vita Exklusiv-Titel erscheinen würde 😉

Und wo wir gerade von der Vita reden: Der trotz durchwachsener Kritiken unter Trash-Fans sehr beliebte Titel Earth Defense Force kommt ebenfalls mit einem brandneuen Teil auf die portable Sony-Konsole. Viel kann ich dem japanischen Gebrabbel aus dem Trailer nicht entnehmen – am wichtigsten ist wohl, dass Earth Defense Force auch auf der Vita bis zu 4 Spieler im Koop erlaubt. Na dann, fröhliches Alien- und Insektoiden-Geballer! Nice one!

EA Labels Präsi Frank Gibeau zeigt sich weiter interessiert daran, alte Spielemarken wiederzubeleben – trotz des Syndicate-Fehltritts. „Bei Syndicate sind wir ein Risiko eingegangen. Es hat sich nicht ausgezahlt, es hat nicht funktioniert“, so Gibeau. Kleiner Tipp: Ein RICHTIGES Syndicate hätte durchaus funktioniert! Schon toll, dass aufgrund solcher Konzept-Katastrophen Spiele-Serien auf den Zocker-Friedhof abgeschoben werden. Achja… wenn EA tatsächlich noch eine alte Marke wiederbeleben will, hätte ich noch einen heißen Tipp: Road Rash! Büdde, büdde, mit Sahne obendrauf!

Das Gerücht zu einem neuen Left 4 Dead hat sich ja erstmal zerstreut – angeblich sollten ja die Jungs hinter dem Mehrspieler-Ego-Shooter Payday: The Heist daran werkeln. Alles Pustekuchen – dafür gibt’s jetzt den ersten Teaser-Trailer zum Payday-Nachfolger No Mercy. Mit unglaublich gräßlicher Musik-Untermalung, aber die kann man ja zum Glück leise stellen. Argh!

Bilderreigen zu Yakuza 5, der Spiele-Serie mit einer Prise Shenmue im Herzen. Bevor ich diesen Beitrag hier mit Bildern zu sehr in die Länge ziehe, poste ich einfach mal ein kleines Best-of. Wer mehr sehen will, kann ja mal hinter diesem Link vorbeischauen. Übrigens: Yakuza 5 bekommt (endlich!) eine neue Engine spendiert, so dass der Titel nicht mehr wie ein antiquiertes PS2-Spiel daherkommen muss. Außerdem soll’s erheblich mehr Fläche zum Erkunden geben, immerhin sind diesmal gleich vier Städte mit an Bord: Nagoya, Osaka, Fukuoka und ein Abstecher nach Hokkaido. Genial!

Konkurrenz für Dirt 3? Ich hätte ja nicht gedacht, dass ich noch in diesem Jahr etwas von WRC hören würde, aber jetzt ist überraschend doch ein Trailer zu WRC 3 erschienen. Und er sieht richtig gut aus! Definitiv eine Überlegung für alle Rally-Fans wert, würde ich mal spontan sagen. Das letzte Dirt Showdown hatte mit der ursprünglichen Rally-Idee ja nicht mehr wirklich viel zu tun.

Achja, erscheinen soll WRC 3: FIA World Rally Championship im Oktober diesen Jahres.

Kim Cattrall, die Sex in the City Oberschlampe, macht in Amerika Werbung für den 3DS und Super Mario. Brrrr. Mir kräuseln sich die Sackhaare den Rücken hinauf. Ist das jetzt lustig… oder PR, welche einfach viel zu weit von meinem begrenzten Horizont ist?

So, das war’s glaube ich. Den optisch miesen und geleakten Thief 4 Render-Trailer spare ich mir mal, da eh noch lange nicht klar ist, ob es ÜBERHAUPT ein Thief 4 geben wird.

Euch allen einen guten Start in die neue Woche! Guckt nicht soviel EM, spielt lieber! 😉

Schlagwörter: