Das Daddel-Wort zum Sonntag (08.07.2012): Happy Birthday!

Flattr this!

Heute gibt’s gleich zwei Geburtstage nachzufeiern: Meiner einer hat am 01. Juli die 31 vollgemacht, während mein Blog gestern seine 3 Jahre hinter sich bringen konnte. Übrigens auch der Grund, warum das letzte Wort zum Sonntag ausfallen musste – ich lag besoffen auf der Couch und konnte nur noch abstinent in der Nase popeln. Von Schreiblaune konnte man unter den Umständen nicht reden 😉

Apropos Schreiblaune: Der vierte Teil des Japan-Ratgebers ist endlich online und poah, was für ein Biest es doch war! Der Beitrag hat sich mit Krallen und scharfen Zähnen dagegen gewehrt fertiggestellt zu werden – wahrscheinlich sogar der schwierigste Text, an dem ich seit langer, langer Zeit gesessen habe. Vielleicht liegt’s aber auch nur daran, dass das Ding solange auf Halde lag – da ist eine Fertigstellung gleich doppelt schwierig. Ist ähnlich wie mit dem Studium – wenn man’s nicht gleich packt, wird’s am Ende HART. Aber diesbezüglich habe ich mein persönliches Happy End ja fast gefunden 😉

Wie auch immer: Der nächste Japan-Ratgeber wird nicht wieder ein Jahr benötigen, soviel ist versprochen. Bevor ich Euch wieder zubrabbel, kommen wir schnell zu den vielen kleinen Spiele-Neuigkeiten der letzten Wochen!

Tales of Xillia (Playstation 3) kommt nach Europa! JRPG-Fans dürfen sich die Hände reiben, denn DAS war zwar ein lang gehegter Community-Wunsch, aber dennoch lange nicht in trockenen Tüchern gewickelt. Namco Bandai hat die tolle Neuigkeit letzte Woche offiziell gemacht. Tales of Xillia erschien übrigens bereits am 8. September 2011 in Japan, der Nachfolger wird dort im November erscheinen. Sollten die Verkäufe des für 2013 außerhalb von Japans geplanten Erstlings stimmen, stehen die Türen für eine Umsetzung des Nachfolgers natürlich auch weit offen.

Achja, wer noch gar nichts von Tales of Xillia gehört haben sollte: Mit Musterwertungen hochgehyptes JRPG der bekannten „Tales“-Saga (laut Wiki der 13. Titel… obwohl ich fast auf noch mehr getippt hätte), inklusive Action-orientiertem Kampfsystem, einer dicken Prise Anime-Look, einer 30 Zentimeter großen Plüschfigur namens Tipo… und J-Pop Größe Ayumi Hamasaki darf den Titelsong trällern. Hier das Intro:

Von der japanischen „Yeah!“-Meldung zur japanischen „Fuck you mit Sahne!“-Meldung: Das angekündigte Serien-Spin off in Form des 2D Anime-Prüglers Persona 4 Arena erhält die zweifelhafte Ehre eines Regional Codes – für Xbox 360 Nutzer nicht besonders überraschend, für Playstation 3 verwöhnte Importeure jedoch der Schlag ins Gesicht der Woche. Ich persönlich finde die Diskussion gerade diesbezüglich etwas übertrieben: Persona 4 Arena erscheint am 26. Juli in Japan und ist bereits für August für Europa angekündigt (Xbox 360 und Playstation 3).

Schlimmer sind die Auswirkungen, welche die Vergabe eines Regional Codes für die PS3-Gemeinde in Zukunft haben könnte. Aber auch da heißt es erstmal: Tee trinken und ruhig bleiben. Hier ein aktueller Trailer zum Spiel, von dessen unheimlich großer Fangemeinde ich immer wieder überrascht bin:

Den zweiten Teil des The Walking Dead Abenteuers habe ich erst kürzlich durchgezockt (GENIAL!!!), da krallt sich Activision die Lizenz und kündigt (natürlich!) einen Ego-Shooter im Zombie verseuchten Serien-Universum an (was sonst?).  Die ersten Infos sind dünner als die Haut eines flambierten Untoten, aber was soll’s: Entwickelt wird’s von Terminal Reality (BloodRayne und Ghostbusters: The Video Game). Die Story folgt den „White Trash“ Brüdern Daryl und Merle Dixon und spielt vor allem in Atlanta. Erscheinen soll’s 2013 für Playstation 3, Xbox 360 und den PC. Trailer ab!

3DS XL – bald ist es soweit und wir waren mal so dreist und haben gleich drei (!!!) Geräte vorbestellt. Eins für Mama, eins für Schwiegermama,… und den blauen für mich… und Nina. MEIN SCHATZ. Eindrücke folgen sobald ich das Teil endlich in meiner Hand halten kann 🙂

Die furchtbar chaotische und (nur eventuell!) auch furchtbar lustige 4-Spieler-Klopperei Playstation All-Stars Battle Royale hat endlich einen festen Erscheinungstermin! Am 24. Oktober ist es soweit, dann dürft Ihr Euch mit folgenden Charakteren auf’s Maul geben: Kratos, Sly Cooper, Mael Radec (die häßliche Fratze aus Killzone), Sweet Tooth (der psychopatische Clown aus Twisted Metal), Fat Princess, PaRappa, Big Daddy und Nathan Drake (Uncharted). Neu hinzugekommen sind Toro Inoue und Heihachi Mishima (Prügelspiel-Opa aus Tekken). Weitere Charaktere folgen sicher noch!

Gute Nachricht? Rambo – The Video Game kommt! Schlechte Nachricht? Alle Videospiele mit Rambo als Helden waren bislang furchtbar KACKE. Und, um ehrlich zu sein: Reef Entertainment (recht unbekannter Entwickler, konnte ich bislang nur mit der Wii-Version von Sniper Elite in Verbindung bringen) traue ich es kaum zu, daraus ein gutes Spiel zu basteln. Aber ich lasse mich gerne überraschen. „Weltpremiere“ feiert der Titel übrigens auf der Gamescom, Mitte August.

HD-Sammlung die Hundertundfünfundfünfzigste: die Dragon Ball Z Budokai HD Collection enthält zum einen das überarbeitete PS2-Original Dragon Ball Z: Budokai von 2002, sowie Dragon Ball Z: Budokai 3 von 2004. Erscheint für Xbox 360 und Playstation 3, bietet Trophäen- und Achievement-Support. Das wichtigste ist noch nicht bekannt: Bietet der Titel die Möglichkeit sich Online das Kame-hame-ha um die Ohren zu pfeffern? Schau’n’mer’mal.

Und noch ein Fan-Liebling kehrt zurück, diesmal von Sega! Nights into Dreams HD… anyone? Der Titel soll bereits in diesem Herbst als charmanter Download-Titel für XBLA, PSN und PC (wahrscheinlich Steam) erscheinen. Die Saturn-Fassung erschien übrigens 1996… und wurde 2002 auf die Playstation 2 portiert, jedoch nur innerhalb Japans. Jetzt gibt’s den guten Traumstoff endlich auch für den Rest der Welt.

Ihr liebt Game of Thrones? Habt Euch quer durch die Bücher gelesen und kennt Westeros wie Eure Westentasche? UND Ihr seid großer Minecraft-Fan? Dann besucht im Spiel unbedingt mal die folgende Server-Adresse: http://mc.westeroscraft.com:8123

Der Server ist tatsächlich frei zum Besuch und lässt Euch quer über ganz Westeros schweben… in all seiner blockigen Schönheit. Egal ob die eisige „Wall“ im Norden, King’s Landing, Winterfell, Pyke oder die trockenen Wüsten im tiefen Süden, hier gibt’s schon jetzt eine Menge zu sehen… und die Leute basteln eifrig weiter daran, wie Ihr Euch selbst angucken dürft. Schüchterne Leute (oder Menschen ohne Minecraft – soll’s ja auch geben!) sollten auf jeden Fall mal einen Blick auf die Live Map, oder deren Homepage werfen. Atemberaubender Stoff!

Anscheinend kann man mit Marvel-Helden aktuell soviel Geld verdienen, dass sich Capcom sogar traut die beiden älteren Arcade-Spiele Marvel Super Heroes und Marvel vs. Capcom: Clash of Super Heroes auszugraben und sie in einer weiteren Spiele-Sammlung namens Marvel vs Capcom Origins für XBLA und das PSN zu verwursten – natürlich inklusive Online-Modus. Hier der Trailer:

Noch mehr Prügelstoff: Tekken Tag Tournament 2! Ich persönlich stehe ja auf Kampfspiele, in denen man die weiblichen Figuren mit lustigen Gimmicks ausstatten kann 😉 Barbie-Syndrom… oder einfach nur notgeil? Man weiß’et nicht:

Süßer Profikiller: Die Hitman Absolution Professional Edition wartet mit einem ziemlich niedlichen Gimmick auf. Da vergisst man den brutalen Meuchelmörder-Alltag gerne mal für eine Sekunde 😉

Lust auf eine Runde Resident Evil 6? Zumindest alle Käufer des Capcom Titels Dragon’s Dogma haben mittlerweile Zugang zur exklusiven Demo über Xbox Live. Insgesamt besteht die Demo aus drei Missionen. Erforscht mit Leon S. Kennedy den zombieverseuchten Campus der Ivy Universität, zerfetzt mit Chris Redfield den fiesen neuen Gegnertypen namens „J’avo“ auf den Dächern Hong Kongs und macht einen Ausflug nach Ost-Europa.  Erscheinen soll Resident Evil 6 weiterhin am 2. Oktober.

Diese Woche angespielt – Geburtstags-Special:

Spelunky (XBLA): Zusammen mit Nina im Couch-Koop. Alleine und extrem vorsichtig. Beim Zuschauen wie Nina 1000 und einen Tod stirbt. Gott, was für ein fantastisches Spiel. Sack-schwer… und doch motivierend. Knuffig süß… und doch ziemlich brutal. Ich liebe es! Wenn’s keine 1200 Punkte kosten würde, stände hier ein klares „Pflichtkauf!“ – so rate ich erstmal behutsam dazu die Demo anzuspielen.

Kingdoms of Amalur: Reckoning (Xbox 360): Knappe 11 Stunden auf’m Tacho und es fesselt von der ersten Minute an. World of Warcraft trittf auf God of War, abgeschmeckt mit einer Prise Dragon’s Age und Skyrim. Grafisch hingegen eher im Comic-Stil gehalten – was mir sehr gefällt. Kurz: Bin sehr begeistert und sehe noch VIELE, VIELE weitere Stunden auf mich zukommen. Neben zwei DLCs bietet das Hauptspiel scheinbar auch genug Stoff für 40+ Stunden. Kostet in England aktuell um die 20 Euro – dickes „Value for money“ also.

PS: Nina hat auch angefangen, Während ich meinen Krieger / Magier hochlevel, hat sie sich für einen fiesen Meuchelmörder entschieden. Dolch in den Rücken… und so 😉

Lollipop Chainsaw (Xbox 360): Hach, was kann bei einem blonden Cheerleader mit rosa Kettensäge, dem abgesägten Kopf des Freundes am Gürtel, rockenden Zombies und fliegenden Heavy Metal Galeeren eigentlich schief gehen? Richtig – gar nichts! Tests reden von etwas zu dünnem Gameplay… und Recht haben sie. Aber nur mit Button-mashing kommt man hier definitiv nicht weiter – bin am Anfang öfter verreckt, als Madame Lollys lutschen konnte. Außerdem: Je mehr Kombos man freispielt, desto mehr Spaß und Taktik entwickelt sich innerhalb der Kämpfe.

Bislang ein ganz dicker Daumen hoch zum Himmel. Mehr von solchen Spielen braucht die Welt!

Jeanne D’arc (PSP): Dafür dass der Titel bereits 2006 in Japan erschienen ist, hat er sich VERDAMMT gut gehalten! Die Anime-Optik gehört noch immer zur Crème de la Crème… und über das Spiel selbst könnte ich Euch jetzt 100 weitere Seiten erzählen. Aber um ehrlich zu sein: Weiter als den Prolog habe ich es noch nicht geschafft (verständlich, bei der Spiele-Menge aktuell!).

Für alle die noch nie davon gehört haben sollten, dennoch eine kleine Zusammenfassung: JRPG / Strategie im Final Fantasy Tactics Stil. Niemand geringeres als Level 5 sitzt dahinter. Storyline rund um Jeanne D’arc – allerdings auch mit vielen übernatürlichen Viechern, wie sprechenden Löwen 😉 Bewegte Bilder sagen mehr als 1000 Worte:

Kurz: I love it und wollte es schon immer haben. Dickes Danke an die Gamer-Frau Numero Uno: Chapeau Nina!

Final Fantasy Theatrythm (3DS): Unaussprechlicher Name, cooles (Musik)-Spiel. Klickt und schrubbelt Euren Stylus quer durch die gesamte Final Fantasy Saga – ein Song besser als der andere. Dickes Minus: Die Menüführung und das ganze Drumherum (Aufleveln, Items sammeln, etc.) scheinen nur wenig bis gar keine Auswirkungen auf das eigentliche Spiel zu haben… und lenken letztendlich mehr ab, als das sie nützen würden. Schade. Ansonsten: Top!

Der Rest vom Fest

Wohnung aufgeräumt und alle Regale entstaubt. Hat drei Tage gedauert. Was ’ne Arbeit.

Mit fast 20 Leuten beim Okinii gewesen und „All you can eat“ genossen. Sushi en masse plus geile Entenbrust. Und Gyoza. Lecker.

Ernsthaft überlegt ob ich es für sowas hier noch geeignet wäre:

Einen dicken Gutschein für’s heimische Schwimmbad geschenkt bekommen. Bestes Geburtstagsgeschenk, wenn man meine aktuelle, physische Verfassung betrachtet! Danke Jungs!

So, das war’s aber jetzt. Bedankt Euch bei Nina, die hat mir in den Arsch getreten heute noch ein Wort zum Sonntag rauszuhauen. Ich geh jetzt wieder daddeln…

Euch allen einen guten Start in die neue Woche und alles Gute,
Danyo

PS: Nicht vergessen, ich verlose gerade Beta-Keys für Smite! Hier klicken!