Das Daddel-Wort zum Sonntag (26.08.2012): Ein Haufen verwegener News

Flattr this!

Mein lieber Herr Gesangsverein, diese Woche gibt es fürwahr eine GANZE Menge an Neuigkeiten abzuarbeiten. Bilderflut zu GTA V, der bislang beinahe reibungslose Start des neuen MMORPG-Krachers Guild Wars 2, ein Haufen neuer Trailer und Preview-Videos (teils noch von der Gamescom) und gleich mehrere Konsolen-Games, welche aktuell eifrig durch die DVD-Schächte dieser Welt zirkulieren. Packen wir’s an? Und ob!

Kommen wir zunächst zu meinem aktuellen Lieblingsthema: Guild Wars 2! ArenaNet und NCSoft liefern den nächsten „Versuch“ eines MMORPGs – und erwischen mit nur einem Monat vor der Veröffentlichung vom nächsten World of Warcraft Add-on Mists of Pandaria einen scheinbar nur wenig aussichtsreichen Zeitpunkt. Die letzten „großen“ Anwärter auf den Thron waren jedenfalls nicht erfolgreich genug, um die entstandenen Kosten wieder einzutreiben – die Rede ist von Star Wars – The Old Republic (soll Ende des Jahres ebenfalls „free 2 play“ werden) und dem thematisch höchst interessanten The Secret World von Funcom, dessen Entwicklerriege bereits einen Monat nach Veröffentlichung eifrig wie ein Huhn auf der Schlachtbank gerupft wurde.

Man kann also durchaus sagen: Guild Wars 2 hat es nicht gerade einfach in dieser Welt aus gescheiterten Herausforderern, einem sinkenden Koloss wie World of Warcraft, zigtausenden „free 2 play“ Titeln und einer von MMORPGs langsam aber sicher angeödeten Spielerschaft (die sich immer mehr neuen Genres wie Moba und Co. zuwendet) zu brillieren.

Und dennoch: Die Facebook-Seite von Guild Wars 2 wird bereits 658.000 mal „geliked“, bei Amazon rangiert der Titel auf dem ersten Platz der gesamten Games-Sparte – und der Ansturm auf die Server ist extrem hoch. Genaue Zahlen gibt es noch keine, dennoch kann man guten Gewissens davon ausgehen, dass sich mit Guild Wars 2 gerade so etwas wie eine „Rückbesinnung“ auf das Genre vollzieht. Übrigens nicht nur in Hinsicht der Spieler, sondern allen voran in Hinsicht auf ArenaNet selbst. Kurz: Die Jungs haben sich unglaublich viele Gedanken gemacht, wie der alte MMORPG-Karren aus dem Dreck zu ziehen ist.

Meine Eindrücke bislang: Jedes kleinste Detail ist perfekt durchdacht, ob Interface-Gestaltung, Optionen, Spielsystem, Server-Struktur, soziale Interaktion, Rassen- und Klassendesign… ich übertreibe nicht, wenn ich sage: Das hier ist das rundeste MMO-Erlebnis aller Zeiten. Wohlgemerkt bezogen auf die Start-Phase solch einer gigantischen Spiel-Infrastruktur – kleinere Bugs sind nämlich durchaus vorhanden und der Ansturm auf die Server bringt selbst das stärkste Netzwerk gerne mal durcheinander.

Dennoch konnte ich bereits gestern mehrere Stunden ohne Abstürze oder dergleichen in der Welt von Tyria verbringen – nicht zuletzt auch dank des grandiosen „Overflow“-Systems, welches Euch anstelle in die Warteschlange gleich in die Spielwelt bringt (wenn auch nicht ins gewünschte Server-Metier).

Womit wir von den äußeren Strukturen gleich zum Spiel selbst wechseln: So eine Hülle und Fülle von Details in der Spielwelt selbst macht sogar einem Detail-Liebling wie World of Warcraft Konkurrenz. 5 Rassen stehen Euch zur Auswahl und jedes der fünf Startgebiete birgt einen unverwechselbaren Charme. Nimmt man noch 8 verschiedene Klassen, den Abschied vom Tank-Heiler-DD Triumvirat und einen Haufen an unterschiedlichen Quests hinzu, offenbart sich schnell dass Guild Wars 2 durchaus auch als PVE-Konkurrent zu World of Warcraft daherkommt. Dreht man die Feature-Liste jedoch weiter, landet man unweigerlich beim PVP – und besonders hier WILL ArenaNet unbedingt glänzen.

Bevor dieses Wort zum Sonntag hier komplett im Guild Wars 2 Fieber untergeht, soviel schonmal als kurzes Fazit: Besser könnt Ihr aktuell keine 50 Euro anlegen, wenn Ihr Fan von Fantasy-Welten und epischen MMORPGs seid. Und selbst wenn Ihr mit einem Ausflug in die Mists of Pandaria liebäugelt – Guild Wars 2 verlangt keine monatlichen Gebühren von Euch und steht somit selbst der WoW-Rückkehr nicht im Wege. Meine persönliche Meinung: Wenn Ihr einmal als kleiner Asura oder Hünenhafter Norn durch Tyria gereist seid, fällt eine Rückkehr schwerer als je zuvor.

Aktuelle Zock-Hits

Neben Guild Wars 2 buhlen zur Zeit noch eine Handvoll weitere Schwergewichte um Eure Gamer-Herzen: Sleeping Dogs wurde mit guten Wertungen regelrecht überhäuft – nachdem Activision den GTA-Klon hat einstampfen wollen, bewies ausgerechnet Square Enix genug Mut um den Titel doch noch zur Veröffentlichung zu bringen. Wer also aktuell Lust auf einen bunt schillernden Sandkasten im Hong Kong Milieu hat, der sollte nicht lange überlegen und zugreifen. Übrigens: Der PC-Port über Steam ist hervorragend gelungen und sieht noch eine ganze Spur besser aus als die vergleichbaren Versionen für Xbox 360 und Playstation 3.

Der zynische Brite hat die PC-Version äußerst gewissenhaft untersucht. Wer eine knappe Stunde ins Spiel hineinschauen will, der sollte dies im folgenden Video (inklusive Karaoke!) tun:

Ebenfalls endlich für PC erhältlich und inklusiver neuer Inhalte kommt das „Hardcore“-Action-RPG Dark Souls daher – leider kann man hier nicht von einer gelungenen PC-Anpassung sprechen, für alle Neugierigen ohne Konsole daheim sollte der Port dennoch mehr als genügen um sich über 100 Stunden durch düstere Dungeons und epische Schlösser zu kämpfen… und unweigerlich zu sterben. OFT zu STERBEN. Perfekt für alle Spieler, denen im aktuellen Spiele-Dschungel zu wenige Herausforderungen geboten werden.

Darksiders 2 ist gleich das nächste epische Action-Adventure, welches Euch die knappe Gamer-Zeit stehlen will. Meiner Meinung nach ein absoluter Pflichtkauf für alle Zocker, die bereits den Erstling geliebt haben – hier gibt es einfach mehr von allem, einen arschcoolen Helden, grandioses Art-Design und – das ist neu – jede Menge Loot.

Auf eher weniger Wunschzetteln dürfte Transformers – Fall of Cybertron stehen – dabei sind die ersten Wertungen zur Science-Fiction-Verschrottungsorgie mit Verwandlungs-Feature äußerst vielversprechend. Wer also mal mit Autobots gegen Decepticons antreten will, der sollte sich den Titel dringend mal näher anschauen – hier haben wir es ausnahmsweise mal NICHT mit einer Lizenz-Gurke zu tun. Übrigens soll der Mehrspieler-Modus erstaunlich viel Spaß machen – hier könnt Ihr Euch Euren eigenen Transformer zusammenbauen, inklusive Anpassung des Chrome-Gehalts 😉

Von den großen Konsolen hin zum „großen“ Handheld – für den 3DS erschien kürzlich das neueste Mario Abenteuer New Super Mario Bros. 2 – das perfekte Spiel für Münzenjäger, immerhin lautet das neue Feature „Sammel soviele Münzen wie irgend möglich!“. Nachdem ich es bereits kurz angespielt habe, kann ich bereits sagen: Mario macht noch immer Laune! Die Level sind wie gewohnt perfekt designed, das neue Münzenfeature schreit an jeder Ecke nach „Sammel mehr! Sammel noch meeehr!“ und der Schwierigkeitsgrad ist nicht von schlechten Eltern. Einziger Wermutstropfen: Die Boss-Kämpfe sind ein schlechter Witz und jenseits jedweder Kreativität. Fällt Nintendo wirklich nicht mehr ein als „Springe dreimal auf den Kopf des Bosses?“. Schade!

Tja, Ihr seht schon: da sammelt sich aktuell wieder Stoff für bis hin zu Weihnachten an. Und die ganzen Download-Spiele der letzten Zeit habe ich hier noch gar nicht mit eingerechnet. Papo & Yo (PSN) zum Beispiel, ein nachdenkliches Adventure mit finsteren Interpretationsanleihen. Oder Dust – An Elysian Tail (XBLA), ein absolut fantastisches „Metroidvania“ für die Xbox 360 mit der wohl schönsten 2D-Grafik der letzten Monate – programmiert von EINEM EINZIGEN Genie namens Dean Dodril.

Außerdem just veröffentlicht: Counter-Strike Global Offensive – für alle diejenigen Shooter-Fans, die gerne etwas Retro-Luft in aufpolierter HD-Grafik schnuppern wollen. Vorsicht: Die Konsolenversion für Xbox 360 und Playstation 3 ist verglichen mit der PC-Version schlicht MINDERWERTIG. 30 FPS und Controller-Lag schreien laut „Kauf mich für PC!“.

Da schaut man fast mit Angst auf die zukünftigen Veröffentlichungen der nächsten Wochen: der unglaublich gut aussehende 2D-Prügler Persona 4 Arena („bald“), Borderlands 2 (20. September), Rock Band Blitz (am 29.08. als Download für XBLA und PSN!), das geballte Prügelspiel-Duo Tekken Tag Tournament 2 (13. September) und Dead or Alive 5 (27. September), Diablo 3 Konkurrent Torchlight 2 (stet auch noch aus!), der dritte Teil des The Walking Dead Grafik-Adventures…

Irgendwann bleibt die Frage übrig: Wann soll ich das alles zocken? Und wer hat hier was erzählt, es gäbe keine guten Spiele mehr?

Die wichtigsten News in der Zusammenfassung

GTA V hat kürzlich eine ganze Wagenladung neuer Screenshots spendiert bekommen  – und so groß wie der Mythos um GTA nunmal ist, wird jetzt jedes einzelne Bild bis auf den Grashalm hin analysiert um Voraussagen auf den Nachfolger treffen zu können. Ich spare Euch die Laberei und zeige einfach die Bilder:

Square Enix teaserte vor kurzem eine Seite, die verdächtig nach einer Fortsetzung zum Nintendo DS Underdog Hit The World Ends With You aussah. Jetzt wurde der Vorhang endlich zurückgezogen – und Vollblut-Zocker dürften mal wieder enttäuscht sein: The World Ends With You kommt in aufgepimpter Fassung für iOS. Keine Rede von Xbox 360 und Playstation 3 – Schade!

Nächstes Wochenende steht schon wieder die nächste Expo auf dem Plan, welche sich teilweise auch mit Videospielen auseinandersetzt: Die Penny Arcade Expo in Seattle! Hier soll es auch Neuigkeiten zu Dead Island: Riptide und Sacred 3 geben. Ich bin gespannt!

Zombi U entwickelt sich immer weiter zum ersten, großen Must Have Titel für die Wii U. Den letzten Trailer zum spannenden und durchaus „hardcorigen“ Zombie Gemetzel habe ich bislang schlicht verpennt, was ich hiermit beheben möchte:

Wer sich noch immer die Frage stellt, ob man sich Borderlands 2 lieber auf Konsole oder für den PC anschafft, dem hilft vielleicht folgendes Video inklusive einiger netter PhysX-Spielereien weiter. Letztendlich ist es dann aber doch nicht mehr als ein nett verpacktes Nvidia-PR-Video:

Der neue DLC für Mass Effect 3 hört auf den Namen Leviathan und landet am 28. August. Nachdem meine zweite Spiel-DVD sich unwillig gezeigt hat mit mir zu spielen, hatte ich Mass Effect 3 vor drei Monaten zurück nach England geschickt. Vor zwei Wochen kam es dann endlich zurück. Passt zumindest für mich persönlich also perfekt, dieser DLC. Noch so ein 50 Stunden Monster, welches ich niederstrecken muss. Argh!

XCOM: Enemy Unknown steht zum Glück erst Anfang Oktober auf der Matte – Fans der Serie mussten ja lange aushalten, um endlich wieder in den strategischen Kampf gegen Aliens ziehen zu dürfen. Diesmal darf man übrigens auch als Alien in den (Online)-Kampf ziehen. Hier der neue Trailer:

Broken Sword aka Baphomet’s Fluch wird fortgesetzt! Zumindest wenn IHR ordentlich mitspendet – denn Entwickler Revolution hat sich (wie viele andere Indie-Entwickler) Kickstarter als Finanzierungsplattform für Broken Sword: The Serpent’s Curse ausgesucht. Ob Ihr ebenfalls Geld dazusteuert, könnt Ihr ja nach folgendem Trailer beurteilen – ich persönlich fand das Art-Design der Reihe immer eher „Meh!“ als „Yeah!“. Hier der Link zum Kickstarter-Projekt – für 15 oder 25 Dollar gehört der Spaß schon Euch (wenn’s denn soweit kommen sollte!).

Wo wir gerade bei Kickstarter sind: auch die Giana Sisters wollen unbedingt zurückkehren – und zwar in Form von Project Giana über Black Forest Games. Noch fünf Tage habt Ihr Zeit das Projekt zu unterstützen – aktuell sieht’s ganz so aus, als würden es die Jungs knapp über die gesetzte 150.000 Dollar Hürde schaffen. Hier der Link zur Kickstarter Seite.

Dolle Nummer: Die Black Isle Studios (Fallout, Icewind Dale) werden von Interplay wieder ins Leben gerufen! Ob die Jungs jetzt an neuen Spielen arbeiten, oder alte Marken neu aufleben lassen ist derweil noch unbekannt.

Absolut beschissene Nummer: Sony schließt Studio Liverpool (Ex-Psygnosis – die mit der „Eule“ im Logo). Das sind übrigens die Jungs, welche hinter den PSOne Klassikern Destruction Derby, G-Police, Colony Wars und WipEout standen – angeblich war sogar ein neuer Teil von WipEout für die kommende Konsolengeneration in Entwicklung. Tja… was soll man da noch sagen?

Film-Trailer der Woche

Mein absolutes Film-Highlight der Woche: Cockneys vs Zombies. Wird übrigens auch auf dem Fantasy Filmfest gezeigt.

Sylvester Stallone lässt wieder die Muskeln spielen: Bullet to the Head.

Arnold Schwarzenegger spielt den Sheriff in The Last Stand. Verdammt, ist der Junge alt geworden!

Joseph Gordon-Levitt und Bruce Willis im Science Fiction Streifen Looper. Wieviele Anspielungen auf das Alter der Helden gibt es eigentlich in aktuellen Kino-Filmen?

Cloud Atlas. Keine Ahnung was ich dazu sagen soll. Von Tom Tykwer, den Wachowskis (Matrix) und mit (natürlich!) Tom Hanks.

So, an dieser Stelle muss ich erstmal wieder abbrechen um meinen Charakter in Guild Wars 2 weiter hochzuleveln. Euch allen eine angenehme Zocker-Woche und viel Spaß mit den aktuellen Spieleperlen!