Wii U in Deutschland: ab 299 Euro, 30.11.2012

Flattr this!

Jup, Nintendo hat die Katze endlich aus dem Sack gelassen. Nachdem die Jungs heute morgen in Japan bereits ihre Pläne für den fernen Osten bekanntgegeben hatten, folgte um 16 Uhr die Konferenz für Europa und Deutschland. Hier also alle Neuigkeiten zur Wii U… und nein, ich persönlich weiß noch immer nicht, ob mir DAS zum Launch ausreicht. Aber entscheidet selbst:

1.) Preis

Yoah, ne, schau’n mer mal. Nintendo druckst tatsächlich NOCHMAL um die Preisfrage herum und bittet die Kunden doch bitte selbst bei ihren Händlern nachzuschauen. Oder kurz: Wir müssen wohl noch abwarten, was Amazon dazu sagen wird. Deswegen an dieser Stelle die US-Preise:

Die Wii U Konsole kommt in der Basic-Variante für 299 Dollar, die Premium-Variante für 349 Dollar. Und ja, ich denke das wird 1-1 für Europa in Euro umgemünzt. Rechnet also schonmal mit 299 Euro und 349 Euro. Update: Yup, 349 Euro scheint’s zu sein.

2.) Erscheinungstermine

Um’s kurz zu machen: Nord-Amerika ist am 18. November zuerst dran, dann kommt Europa am 30. November und danach erst Japan am 8. Dezember.

3.) Was ist drin?

Die billigere Variante kommt mit 8 GB Flash Speicher, für 50 Euro mehr bekommt ihr gleich 32 GB Speicher. Eigentlich keine Überlegung wert, wo man da zugreifen sollte – vor allem, wenn man bedenkt dass bei der Premium-Variante noch das Spiel Nintendo Land und der zukünftige Online-Bonus Nintendo Premium dabei sind.

Übrigens kommt auch ein Paket mit dem Ubisoft Titel Zombi U – scheinbar ist Nintendo so überzeugt von dem Teil, dass sie gleich ihre Konsole damit verkaufen.

Die Wii U ist Nintendos erste Full HD Konsole (1080p) und hat 2 GB Speicher: 1 GB RAM wird angeblich für Spiele verwendet, 1GB RAM für das System. Die Discs haben eine Speicherkapazität von 25GB.

4.) Nintendo Premium?

Um’s kurz zu machen: Für jedes gekaufte Wii U Produkt (ob offline oder online) bekommt Ihr 10 Prozent Punkte erstattet, die Ihr für zukünftige Downloads oder Krimskrams ausgeben dürft. Das ist der Kern von Nintendo Premium.

5.) Welche Spiele gibt’s zu Beginn?

Nicht viele. Die Auswahl ist zwar angenehm stark, aber auch alles andere als üppig. Zum 30. November stehen im Regal:

Nintendo Land
New Super Mario Bros. U
Zombi U
Fifa 13
Mass Effect 3 Special Edition
Rayman Legends

Als Downloads gibt’s zudem:

Trine 2 Special Edition (inklusive dem neuen Addon The Goblin Menace)
Toki Tori 2
Nano Assault Neo

6.) Welche Spiele kommen noch?

Ziemlich viele, davon über 80 Prozent Umsetzungen und Erweiterungen von bereits erschienen Titeln (Darksiders 2, Batman: Arkham Asylum Armored Edition) oder noch erscheinenden Titeln (Call of Duty: Black Ops 2). Exklusive Titel lassen sich noch an einer Hand abzählen: Pikmin 3 kommt nächstes Jahr und Platinum Games trumpft mit The Wonderful 101 auf. Außerdem noch immer sehr interessant ist der GTA-Klon Lego City Undercover.

7.) Überraschungen?

Überraschung der Konferenz: Bayonetta 2 kommt exklusiv für Wii U! Außerdem erscheint Monster Hunter 3 U(ltimate) für Wii U und 3DS im März 2013.

8.) Zubehör und Kompatibilität

Keine Sorge: der ganze Wii-Schrott der letzten Jahre ist zum Glück voll kompatibel mit der Wii U – ob Nunchuk, Wiimote oder Trainingsmatte. Negativ für alle Neu-Einsteiger: Bei der Wii U liegt keine Sensor Bar bei, also könnt Ihr die Wii-Controller nur dann nutzen, wenn Ihr zusätzlich eine Sensor Bar kauft. Zum Glück hat Nintendo an die passende Lösung gedacht und verkauft die im letzten Jahr angesammelten Tonnen an Zubehor jetzt nochmal neu verpackt im Wii U Design. So gibt’s zum Beispiel ein Paket mit Wiimote, Nunchuk und Sensor Bar.

Pervers ist der angedachte Preis für das Wii U GamePad (aka das Tablet): 13,349 Yen wurden genannt, das wären rund 172 Dollar, oder rund 133 Euro. Runden wir das mal auf 139 Euro hoch – das ist fast die Hälfte vom Preis der eigentlichen Konsole! Wohlgemerkt: Noch unterstüzt kein Spiel das zweite Wii U GamePad, aber es ist zumindest angedacht. Passt also gut auf das Ding auf, bloß nicht kaputt machen!

Ebenfalls erscheinen wird der neue „Hardcore“ Controller, der streng genommen eine Mischung aus PS3 und Xbox 360 Pad ist. Dieser Controller ist kabellos und wird Euch rund 50 Euro kosten.

9.) Fazit

Das Schlimmste an der Wii U gleich voraus: Ich kann mir die Drecksnamen für die Controller nicht mehr merken. Wiimote, Nunchuk, Wii Matte, Wii U GamePad, Wii U Tablet… und wat weiß ich, wie die Teile alle heißen. Gott waren das schöne Zeiten, als es einen Super Nintendo Controller mit vier bunten Knöppen und zwei Schultertasten gab.

Preistechnisch finde ich das Teil genau 50 Euro zu teuer – 350 Euro für eine Nintendo Konsole mit Nintendo Land sind’s mir einfach nicht wert.

Womit wir gleich zum nächsten, wichtigen Punkt kommen: Die Spiele. Das Herz jeder Konsole. Ich liebe Mario und auch das neue Mario ist sicher super… für mich persönlich ist es aber gleichzeitig unglaublich ausgelutscht. Mehr interessieren mich schon die Ubisoft-Titel – Rayman Legends und Zombi U gehören meiner Meinung nach zu den besten Launch-Titeln der Wii U.

Von Mass Effect 3 fange ich am besten gar nicht erst an. Was denken die sich? Der dritte Teil einer Trilogie zum Start einer neuen Konsole? Vielleicht überrascht mich die Menschheit mal wieder, aber wer zum Geier kauft sich sowas?

Also mein Fazit: Erstmal passe ich! 2013 wird das Teil sicher interessanter, Bayonetta 2, Monster Hunter 3 U, Pikmin 3 und The Wonderful 101 sei Dank.

10.) Trailerparade

Ganz viel neuer Stoff zum Gucken. Fangen wir mit Bayonetta 2 an:

New Super Mario Bros. U:

Nintendo Land samt vieler obskurer Sounds (wenn man den Trailer im Hintergrund hört, hört es sich an wie Chemical Brothers):

Zombi U Action in London:

Dann das kultige The Wonderful 101:

Lego City Undercover:

Das extrem knuffige Toki Tori 2:

Tekken Tag Tournament 2 trifft auf Nintendo:

Ninja Gaiden 3 Razor’s Edge inklusive neuem Stargast: