Das Daddel-Wort zum Montag (29.10.2012): Nintendos neue Kleider

Flattr this!

Draußen kalt, drinnen warm. Die perfekte Jahreszeit für eifrige Zocker-Abende ist gekommen und es gibt fürwahr einen ganzen HAUFEN an Spielen abzuarbeiten, welche über das Jahr hinweg zu wenig Aufmerksamkeit bekommen haben. Respektive die Titel, welche schon das Jahr zuvor… und das Jahr vor dem Jahr zuvor… zu wenig Liebe abbekommen haben. Ja, Skyrim, ich gucke DICH an!

Der Backlog (Liste an un- oder nicht zu Ende gespielten Videospielen) wächst mit jedem Monat, doch das moderne Konsumentenhirn schreit nach mehr. Innovationen! Mut zu neuen Konzepten! Titel ohne „2,“ oder „3“, oder gar „4“ am Ende des Namens. Von den vielen Fünfen, Sechsen und „Dreizehnen-Strich-Zweien“ ganz abgesehen. Ausgerechnet Nintendo steht es nun zu eben diese enttäuschten „Hardcore“ Jungs und Mädels zu bedienen. Am 30. November fällt der offizielle Startschuss für die nächste Konsolengeneration – obwohl viele Technik-Nerds ja schon wieder abwägeln die Wii U sei nur ein Zwischenschritt – immerhin die erste, richtige HD-Konsole seitens Nintendo, aber technisch noch immer nicht weit genug von Xbox 360 und Playstation 3 abgehoben um sich den ersten Platz im Herzen eben dieser Zahlen- und Pixel-Zähler zu sichern.

Fakt ist: Die Wii U kommt für 300 Euro als Basic Pack mit einer weißen Konsole, 8 GB internem Speicher und GamePad. Wer klug ist zahlt da gerne 50 Euro drauf und erhält das Premium Pack – 32 GB Speicher, GamePad mit Ladestation, Sensorleiste, Konsolen- und Pad-Ständer, sowie das Spiel Nintendo Land sind ein nettes Paket, dass man sich für den Aufpreis gönnen sollte.

Wer keine Lust auf die Minispiel-Sammlung Nintendo Land hat, der greift zum Premium Paket mit untotem Inhalt: ZombiU und Wii U Pro Controller sollen vor allem die Hardcore-Zockerschaft befriedigen. Übrigens: Allen Versionen liegt tatsächlich ein HDMI-Kabel bei – vorbei sind die seeligen „Nintendo packt nur Scart-Kabel rein!“ Zeiten.

Das neue Online Konzept von Nintendo wird sich ebenfalls beweisen müssen – zu diesem Thema schweigen die Japaner noch immer hartnäckig. Allen voran die Umsetzung in Deutschland interessiert mich brennend – immerhin haben viele Branchenprofis in dieser Hinsicht einen schlechteren Ruf, als die „guten Jungs“ aus Großostheim. Daumen drücken dass wir uns die nächsten Jahre nicht wieder „nur“ mit Virtual Console, Freundescodes und Co. vergnügen müssen.

Import-Freunde seien an dieser Stelle nochmal ausdrücklich gewarnt: Wii U nutzt – wenig überraschend – ebenfalls Regionalcodes und verdammt Euch somit zum Software-Einkauf in Deutschland oder dem EU-Ausland. US-Games oder japanische Exoten müssen draußen bleiben.

In Sachen Spiele könnte der Start tatsächlich schlimmer aussehen – da hatte Nintendo schon ganz andere Konsolenstarts. Neben dem fantastischen ZombiU und New Super Mario Bros. U (welches mich sehr an Super Mario World erinnert) erscheinen außerdem Assassin’s Creed III, die überarbeitete Batman Arkham City Armored Edition, Darksiders II, Nintendo Land, der erste Mario Kart Ersatz Sonic & All Stars Racing Transformed, das knuffige Tank! Tank! Tank!, die mit Nintendo Kostümen ausgestattete Überarbeitung von Tekken Tag Tournament 2, Call of Duty: Black Ops 2, sowie noch einige Download-Perlen (Trine 2!) und Drittanbieter-Schrotz (Family Party: 30 Great Games Obstacle Arcade – urghs!).

Wirklich mutig und revolutionär ist dieses Line-Up sicher nicht – aber wie gesagt: für Nintendo-Verhältnisse ein mehr als prächtiger Katalog zum Start. Mir stellt sich nur die Frage, welche Zocker sich für Assassin’s Creed III, Batman Arkham City und Darksiders II tatsächlich eine neue Konsole vor den heimischen Fernseher holen, wenn es diese Spiele doch bereits (oder bald) für Xbox 360 und Playstation 3 gibt. Hier wird’s nochmal interessant: Liefern die Wii U Versionen tatsächlich Mehrwert dank GamePad-Unterstützung… oder sind es „nur“ einfache Umsetzungen? Technik-Fans und Frame-Zähler wetzen jedenfalls schonmal die Klingen.

Meine persönliche Empfehlung lautet erstmal: Abwarten! Mario und ZombiU laufen Euch nicht weg und in den paar Wochen Eingewöhnungsphase könnt Ihr in aller Ruhe Eure „alten“ Spiele durchzocken. Bis dahin dürfte sich der ominöse Nebel um die Wii U weiter geklärt haben – und Ihr habt gleichzeitig mehr Auswahl um die Konsole nach Eurem eigenen Gusto auszurüsten. Sofort-Einsteiger machen aber definitiv auch keinen Fehler mit der Wii U – eine Preissenkung der Konsole vor Weihnachten halte ich für ausgeschlossen und neue Bundles werden ebenfalls noch etwas Zeit brauchen.

Kommen wir zu den…

News der Woche

Eine ziemlich spektakuläre Meldung gleich zu Beginn: GTA V scheint bereits im Frühjahr 2013 auf uns zuzukommen! Der überraschend nahe liegende Zeitraum wurde von einem PR-Aufsteller abfotografiert – ob das Ganze jetzt ein mieser Spaß oder tatsächlich der Wahrheit entspricht, wissen wir (hoffentlich) am 8. November. Dann erscheint die digitale Ausgabe der Game Informer mit einem Exklusiv-Bericht über den nächsten Rockstar-Hit.

Der (noch?) exklusive Jump’n’run Spaß Rayman Legends für Wii U wurde auf Februar 2013 verschoben – um die Wartezeit etwas zu versüßen gibt’s immerhin neues Videomaterial.

Übrigens habe ich mir kürzlich Rayman Jungle Run auf unser neues Tablet heruntergeladen und bin schwer begeistert. Der Clou: Ihr müsst Rayman (dank der miesen Touch-Steuerung zum Glück!) nicht selbst steuern! Anstelle dessen rennt das Ubisoft-Maskottchen einfach selbst von links nach rechts – IHR seid dann nur noch für das Springen und zeitliche Abwägen von Hindernissen verantwortlich.

Was sich ziemlich „lahm“ anhört brilliert dank knackscharfer Comic-Optik, genialer Sound-Untermalung und durchdachtem Level-Design. Den Titel gibt’s sowohl im iTunes Store, als auch bei der Android-Konkurrenz. Kann man sich für die 1 bis 2 Euro durchaus mal geben! Hier fix ein Trailer:

Dank einer neuen Sendung „Nintendo Direct“ gab es letzte Woche einen kleinen Haufen neuer Trailer für heiß erwartete 3DS-Titel wie Paper Mario: Sticker Star, Animal Crossing: New Leaf und dem Strategie-Meisterwerk Fire Emblem: Awakening. Jeden der Titel sollte man sich als 3DS Besitzer unbedingt vormerken. Wenn nichts mehr schief läuft erscheint das neue Paper Mario am 7. Dezember, Animal Crossing im Laufe 2013 (Japan-Release am 8. November 2012) und Fire Emblem: Awakening im zweiten Quartal 2013.

Und wo wir gerade am munteren Aneinanderreihen von Trailern sind: Hitman: Absolution erscheint am 20. November und versucht Euch mit einem neuen „Cinematic Trailer“ (paradoxe Wortschöpfung) auf die neuen Abenteuer von Agent 47 vorzubereiten.

Resident Evil 6 spaltet die Meinungen wie kaum ein anderes Spiel. Scheinbar hat auch Capcom endlich davon Wind bekommen und veröffentlicht Mitte Dezember einen dick gepolsterten Patch für Umme. Wesentliche Features des Updates: Die virtuelle Kamera-Führung soll verbessert werden, Untertitel können nun in verschiedenen Sprachen gewählt werden (bei englischer Sprachausgabe zum Beispiel deutsche Untertitel), ein neuer „No Hope“ Schwierigkeitsgrad wird eingeführt und die Ada Kamapagne, welche sich eigentlich erst nach Abschluss der drei Kampagnen öffnet, soll endlich von Beginn an anwählbar sein.

Zusätzlich wird der Ada Kampagne ein optionaler Ko-op Partner spendiert. Mal schauen ob das reicht, um einige Leute da draußen noch gnädig zu stimmen.

Halo 4 lugt um die Ecke – bereits am 6. November steht das neue Abenteuer vom Master Chief ins Haus. Passend dazu gibt’s den brandneuen Gameplay-Launch-Trailer:

Bei all den neuen Spielen, der Veröffentlichung der Wii U und jeder Menge 3DS-PR gerät eine Konsole gerade etwas ins Abseits: die Playstation Vita! Leider hat der kleine Power-Handheld momentan beinahe überall das Nachsehen. Dabei erscheint in nur wenigen Tagen das Assassin’s Creed III Spin-off Liberation für die tragbare Sony-Konsole und steht zumindest optisch seinem großen Bruder beinahe in NICHTS nach. Sony scheint die Qualität des Titels ebenfalls erkannt zu haben – und verkauft die PS Vita ab dem 31. Oktober im Paket mit Assassin’s Creed: Liberation (Amazon-Preis: 269 Euro). Wer mal reinschauen will surfed hier bei YouTube vorbei – die Spanier von Gadgets & Cia. stellen den Titel in mehreren abgefilmten Teilen ausführlich vor. Perfekt für einen kurzen Einblick!

Knapp vorm Wertungsdebakel steht aktuell Medal of Honor: Warfighter aus dem Hause EA / Danger Close. Game Star vergibt großzügige 73 Prozent und führt den aktuellen Wertungsspiegel damit sogar noch an. Es folgen 69 Prozent von 4players.de, 60 Prozent von Game Spot, 2,5 von 5 Sternen auf G4 TV… und IGN haut mit gnadenlosen 40 Prozent mal wieder gehörig auf die Wertungskacke. In Hinsicht auf die teuren Werbemaßnahmen seitens EA (zum Beispiel auf der Gamescom 2012 in Köln, oder die aktuelle TV-Werbung) also durchaus bereits jetzt eine Katastrophe – mal schauen, wie sich der Titel in Angesicht von Battlefield 3, Modern Warfare 3 und der baldigen Veröffentlichung von Call of Duty: Black Ops 2 verkauft.

Professor Layton und die Maske der Wunder (die Titelgebungen erinnern mich immer ein wenig an „Die drei ???“) ist zwar bereits erhältlich, den coolen Werbespot mit Penélope Cruz und ihrer Schwester Mónica Cruz möchte ich Euch aber nicht vorenthalten. Übrigens auch eines der ganz wenigen Spiele, welche sogar meine werte Mama begeistern.

Letzte Woche hatte ich bereits über Disgaea D2 berichtet – die tatsächliche Fortsetzung von Laharl’s Abenteuer ist seit jeher ein feuchter Fan-Traum und scheint nun tatsächlich Realität zu werden. In einem Interview mit der japanischen Dengeki Playstation gaben die Entwickler jetzt weitere Infos preis: Das komplette Spiel soll etwas entschlackt werden, was dem Titel nach den zigtausend Regel-Ergänzungen der letzten Teile sicher gut tun wird. Neu im Gespräch ist dagegen die Nutzung von Feinden als Reittiere – bisher konntet Ihr ja bereits alle mögliche mit den Viechern anstellen, nur REITEN war noch nicht auf dem Programm. Ich freu mich drauf!

Parallel zu Disgaea D2 wird übrigens bereits an Disgaea 5 gewerkelt. Da kommen also einige 100 Stunden neuer Spielspaß auf alle Fans zu.

The Legend of Heroes: Trails in the Sky dürfte nur eingefleischten JRPG und PSP-Liebhabern ein Begriff sein. Das Rollenspiel aus dem Hause Falcom konnte bei seinem Release Ende 2011 durchweg positive Wertungen einheimsen, ging PR-technisch jedoch vollkommen unter. Die hübsche Verpackung wanderte jedenfalls schon in einigen Elektronikmärkten durch meine Finger… und ich find’s noch immer Schade, dass ich einfach keine Zeit mehr für solche Spiele habe.

Aber wo war ich? Richtig! Trails in the Sky findet seinen Weg jetzt tatsächlich als HD-Version auf Playstation 3 (Japan-Release am 13. Dezember)… und Falcom will weiter an der Serie basteln! Gute Neuigkeiten also… zumindest für die Handvoll übrig gebliebener Liebhaber japanischer Rollenspiele 😉

Dicke Möppel verkloppen gehört zum neuen Lieblingsjob vom Tod. Bei The Abyssal Forge handelt es sich um neuen Download Content für Darksiders II, indem Ihr Euch mit Senior Tod durch neue Landschaften knobelt und prügelt.Die sumpfigen Shadow Lands wurden dabei scheinbar vollkommen neu entworfen und präsentieren sich im neuen Textur-Look, während zwei neue besonders knackige Dungeons für neue Kopfnüsse sorgen. Legen… wait for it… dary Loot (was für ein Wort!) ist natürlich auch dabei.

F1 Race Stars. Viele würden bereits JETZT aufhören zu lesen. Formel 1. Bäh. Pfui. Laaaangweilig. Brrrm. Brrrrm. Wer sich jetzt beruhigt hat, der sollte einfach mal einen Blick auf den Trailer werfen. Man nehme eine Prise Mario Kart, etwas Blur, die Geschwindigkeit aus WipEout, abgefahrene Strecken im Sonic & All-Stars Racing Stil… ach, Ihr merkt schon. Da ist VIEL DRIN. Von mir alle Daumen hoch für dieses abgefahrene Experiment. Super!

SimCity hatte ich Euch bereits in den letzten Daddel-Worten öfters ans Herz gelegt. Diese Woche gibt’s schlechte Neuigkeiten: der Städtlebauer aus dem Hause Maxis wurde auf den 8. März 2013 verschoben. Schnüff!

La-Mulana ist endlich auch im europäischen WiiWare-Markt per Download für ca. 10 Euro erhältlich. Die Indie-Perle aus Japan reiht sich ein in die Gesellschaft von Cave Story, gewürzt mit einer Prise Castlevania und Spelunky. Wer noch nie was davon gehört hat, der schaut einfach kurz hier rein:

Ob den Titel kurz vor Wii U Release überhaupt noch jemand wahrnimmt, sei mal dahingestellt. Übrigens: La-Mulana gibt’s auch für den PC! Hier der Link zur offiziellen Seite… und zum Steam Greenlight Programm.

Von den Neuigkeiten zu dem wirklich interessanten Zeug,…

Was bald gezockt werden sollte

Assassin’s Creed III. Need for Speed: Most Wanted. 007 Legends. Diese drei Titel gehören zu den drei größten Veröffentlichungen dieser Woche.

Erste Stimmen zu Assassin’s Creed III loben das Spiel allen voran grafisch in den Himmel – macht Euch auf ein optisches Brett gefasst.

Need for Speed: Most Wanted dagegen soll nicht so gut wie erwartet (oder erhofft?) ausgefallen sein. Die aktuelle M!Games straft den Titel mit 76 Prozent ab, während Forza Horizon mit 90 Prozent davonrast. Grund: zu wenig Struktur (allen voran für Einzelspieler) und eine wenig schmackhafte Zerstückelung aus Burnout- und Need for Speed – Tradition. Mal schauen was die restliche Presse noch zu sagen hat.

Bei 007 Legends dagegen solltet Ihr wirklich aufpassen: Extrem kurze Spielzeit, die finale Mission als kostenloser DLC zum Kino-Start von Skyfall (WTF?) und ein dicker Verdacht schneller Geldscheffelei meinerseits sollten Euch den Titel vorher lieber mal probespielen lassen. Der Metacritic-Score pendelt sich aktuell bei 45 ein – ziemlich mies bei 35 Kritiken. Vorsicht vor diesem Machwerk!

Auf Steam schließlich wird geballert bis die Mäuse glühen: Der neue Dino-Shooter Primal Carnage, das fabulöse Natural Selection 2 und die HD-Neuauflage von Painkiller: Hell & Damnation stehen an! Hell Yeah!

Zwei Videos zu Natural Selection 2 vom zynischen Briten, einmal aus Alien-Sicht, einmal aus der Sicht der Marines. Unglaublich gutes Spiel, schaut mal rein!

Last but not least: Painkiller. Öffnet die Pforten zur Hölle und tretet Zombies und Skelette zurück ins Feuer der Verdammnis.

Was jetzt gezockt wird

Dishonored: Die Maske des Zorns. XCOM: Enemy Unknown. Borderlands 2. Torchlight 2. Dance Central 3. Skylanders Giants. The Unfinished Swan. Hell Yeah! Der Zorn des toten Karnickels.

Von großer Marke über neue Marke bis zur Wiederbelebung alter Marken, von schrillen Spielen zu atemberaubend schönen und künstlerischen Spielen, von fantastischen Kinderspielen bis hin zu Tanzspielen – wer heute tatsächlich noch rumheult, dass keine Spiele mehr für ihn gemacht würden sollte das werte Hobby in die Tonne kloppen und anfangen Briefmarken zu sammeln. Was für ein Herbst!

Seit Freitag rotiert vor allem ein Spiel in meinem Xbox 360 Laufwerk: Forza Horizon! Da ich Euch bereits genug von dem Titel vorgeschwärmt habe, lasse ich es diesmal gut sein und kann einfach nur allen Leuten raten, die auch nur einen HAUCH Interesse an schnellen Autos, wunderschönen Landschaftspanoramen und toller Musik-Untermalung haben sich den Titel sofort zu bestellen. Unglaublich gut!

Nebenbei habe ich mich mal wieder nach Minecraft verirrt – Patch 1.4.2 ist erst wenige Tage alt, die meisten Textur-Packs noch immer nicht aktualisiert und auch Bukkit darf mal wieder einige Wochen trödeln bis zum obligatorischen Update. Alles wie gehabt… nur haben wir uns tatsächlich getraut eine neue Welt anzufangen. Von NULL zu starten. Hachja… *sigh*

Neben Hexen, Hexenhäusern, Karotten, Kartoffeln, Fledermäusen, zehntausend neuen Soundeffekten, neuen Blöcken (Mauer-Zaun, Eck-Treppen, Blumenvasen… und noch viel mehr!) und mehreren Bug-Fixes gibt es auch einen neuen Boss zum Selberbauen und den Amboss zum Schmieden und Reperarien von Waffen und Rüstungen. Viel zu tun für eifrige Tüftler!

Außerdem angespielt: League of Legends und der „Halloween Patch“ mitsamt neuer 3VS3 Karte und Elise, der Spinnenkönigin. Allen voran die neue Karte hat uns bereits einige lustige Stunden beschert. Grafisch zeigt diese übrigens schön, in welche Richtung die Reise gehen könnte, wenn sich Riot in Zukunft nur mehr trauen würde. Der Spinnenboss ist mit einem Wort PHÄNOMENAL und lässt Baron Nashor wie die miese Design-Arbeit eines Kunst-Studenten unter Drogeneinfluss verkommen. Gerne mehr davon!

Endlich wieder spielbar: Borderlands 2. Nachdem Captain Scarlett meine Installation unspielbar gemacht hatte (5 bis 10 FPS in Kampfszenen, welche vorher wie „Butter bei de Fische“ liefen), gab’s letzte Woche endlich einen ersten PC-Patch. Yeeehaw! Ich war scheinbar mal nicht der einzige Zocker mit diesem Problem. Noch schlimmer: alle paar Sekunden färbt sich mein kompletter Bildschirm schwarz – zwar nur für eine Millisekunde, aber lange genug um aufzufallen. Ärgerlich vor allem deswegen, weil Borderlands 2 vorher wirklich perfekt lief – besser als ich es mir je gedacht hätte.

Lange Rede, kurzer Sinn: die ersten Eindrücke aus dem Pirate’s Booty DLC sind noch sehr frisch und vor allem: sehr positiv. Die Landschaft rockt, der Humor bleibt trocken wie die Wüste Gobi und die Sandwürmer zermantschen schön unter dem neuen Fahrzeug. Super!

Zu Planetside 2 würde ich Euch an dieser Stelle ebenfalls gerne erste Eindrücke aus der Beta schreiben – leider hat dazu aber einfach nicht die Zeit gereicht. Wenn’s passt gibt’s dazu nächste Woche einen seperaten Bericht. ZU. VIEL. ZU. ZOCKEN.

Noch zwei Tipps

Heimlich, still und leise schlichen sich in dem ganzen Videospiele-Tohuwabohu der letzten Tage und Wochen zwei Titel auf Steam, welche Ihr Euch dringend näher anschauen solltet: Hotline Miami ist ein 8-Bit Gewalt-Porno mit erstaunlich viel Taktik und noch viel mehr blutigen Details. Ein fieser Drogentripp im vergleichbaren Crank-Rausch, der einen Geheimtipp nach dem nächsten kassiert. Bald sind’s soviele, dass es eigentlich kein Geheimnis mehr ist. Shotgun! Erster!

Etwas konservativer läuft’s da bei A Game of Dwarfes – trotzdem hat die knuffige Mischung aus Strategie und einer Prise Minecraft bereits jetzt einen Stein in meiner Tastatur. Geheimtipp von Bärenbruder Stephan. Psssst!

So, genug Spiele für diese Woche. Euch allen kurze Tage und angenehme Nächte, gefüllte Joypad-Akkus und Bugfreie-PC-Sessions. Möge die Maus mit Euch sein! So, der letzte macht das Licht aus! Chö mit Ö!

Schlagwörter: