Joe Danger Hoch 2: Salto Mortale auf Steam

Flattr this!

Joe Danger

Während es auf Konsole immer mehr „in“ ist alte Kamellen als HD-Version neu aufzubohren, ist es im PC-Steam-Lager mittlerweile „in“ alte Arcade-Games für XBLA und für’s PSN nach einigen Jahren Verspätung endlich der PC-Gemeinde zur Verfügung zu stellen. Pinball FX 2 zum Beispiel. Trials Evolution oder Castle Crashers.

Recht überraschend gesellt sich jetzt noch ein Superheld aus dem Konsolen-Arcade-Kosmos zur munteren Party dazu: niemand geringeres als Joe Danger himself darf seine tollkühnen Stunts bald auch auf Steam versuchen. Der PSN-Klassiker kommt dabei nicht nur mit Teil 2, sondern auch mit dem (meiner Meinung nach bis heute überlegenen) ersten Teil auf Steam.

Um’s kurz zu machen: In Joe Danger schwingt Ihr Euch auf Euer Motorrad und versucht Euch an einem waghalsigen Stunt nach dem nächsten. Was auf den ersten Bildern wie ein „buntes Trials“ wirkt, setzt spielerisch doch erheblich andere Aspekte in den Vordergrund: Stunts gewähren Euch (im Gegensatz zu Trials) nämlich ordentlich Punkte, ebenso wie sammelbare Sterne, Münzen und die (an den Jump’n’run Klassiker Donkey Kong Country angelehnten) D-A-N-G-E-R Buchstaben.

Joe Danger 4

Um das perfekte Rating abzustauben solltet Ihr also nicht „nur“ schnell sein, sondern auch all diese Dinge auf dem Kurs einsammeln – in dieser Hinsicht ist Joe Danger also fast ein klassisches Jump’n’run Konzept, gemischt mit einem Rennspiel. Hinzukommt der Charme einer Zeichentrickserie, eine fantastische Soundkulisse und Levels bis zum Abwinken – für Steam natürlich nochmal ein paar mehr.

Und wem das noch immer nicht reicht, der bastelt sich einfach neue Level im beiliegenden Track-Editor – bei der PC-Version übrigens ganz simpel über den Steam Workshop.

In Sachen Mehrspieler bietet Euch Joe Danger die Möglichkeit mit bis zu vier Spielern im Splitscreen zu zocken – leider (ähnlich wie bei Trials) jedoch nur auf eigens dafür entwickelten Kursen.

Joe Danger 3

Joe Danger 2: The Movie hat zwar ähnlich hohe Wertungen wie der Vorgänger kassiert, ist meiner Meinung nach aber „zu bunt“ geworden.

Dies betrifft nicht nur die optische Bandbreite an neuen Kursen, sondern allen voran die neuen Fortbewegungsmöglichkeiten: So scheucht Ihr Joe auf einer Lore durch die Level, lasst ihn mit einem Jetpack fliegen, Saltos auf Skiern drehen und so weiter. Sicher sehr kreativ und nett anzuschauen, meiner Meinung nach aber schlicht zuviel des Guten.

Joe Danger 2

Ein festes Datum gibt’s noch nicht, aber nach der Ankündigung sollte es eigentlich nicht mehr allzu lange dauern, bis die Dangers auch auf Steam aufschlagen. Zum Abschluss noch fix die etwas älteren Trailer zu Joe Danger und Joe Danger 2: The Movie.