Sony Konferenz – E3 2013

Flattr this!

E3 2011 Logo

Die Enthüllung der PlayStation 4 Konsole, das Erscheinungsdatum, eventuell sogar erste Preise, brandneue Exklusivtitel und eine Menge mehr… Ich präsentiere: die Zusammenfassung der Sony E3 Konferenz 2013!

Nach einem extrem langen Intro-Video mit gefühlt tausend schnell aneinander geschnitten Videospielen betritt Jack Tretton endlich die Bühne und sagt brav „Hallo!“.

Erste Worte werden an PS Vita und PS3 Fans gerichtet. Ok. Fangen wir langsam an. „Vita is just beginning it’s life cycle!“ So, so, ich bin gespannt. Mein aktuelles, sehr subjektives Verständnis der Vita ist der eines Schiffwracks, welches als Fernbedienung für PS3 und Vita dienen soll.

Neue Titel für PS Vita in Petto: Batman – Arkham Origins, Counterspy, Destiny of Spirits, Doki Doki Universe, Killzone Mercenary und Tearaway. God of War HD 1 und 2, Final Fantasy X und X-2, Flower und Dead Nation kommen als HD-Neuauflage für die Vita.

The Walking Dead – 400 Days kommt auch für Vita, inklusive Bonus-Content.

Wie bereits von mir angesprochenen, nennt auch Tretton die Vita „the most important companion device of PlayStation 4“. So wie Terence Hill und Bud Spencer sozusagen.

Von der Vita zur PlayStation 3: obwohl die neue Generation vor der Tür steht, ist von mangelndem Software-Nachschub für die „alte“ Generation keine Rede. Da kommt noch einiges auf uns zu!

Der folgende Zusammenschnitt beginnt (natürlich) mit The Last of Us. Der neue Titel von Naughty Dog wird bereits überall mächtig gehyped… und dahinter scheint tatsächlich ein Spiel zu stehen, welches sich ohne große Hürden zum Spiel des Jahres 2013 wandeln könnte. Einfach nur atemberaubend gut, was Naughty Dog da abgeliefert hat. Hierzulande ist der Titel ab dem 14. Juni erhätlich.

Nächster Titel: Puppeteer! Lustiges Jump’n’run mit einer audiovisuellen Prise Little Big Planet.

Rain ist ein Indie-Titel indem Ihr nur die Umrisse der Figuren erkennt, weil es regnet. Nettes Konzept, mal schauen wieviel dahinter steckt.

Beyond: Two Souls geistert ja schon seit einiger Zeit durch die Medien und gehört auf den Einkaufszettel jedes Fans von Heavy Rain oder Fahrenheit. Der Titel sieht immer besser aus… und Willem Dafoe ist mit dabei. Willem! Dafoe! Willem! Dafoe!

 Gran Turismo 6! Neues Videomaterial! Yeah! Vroooooom!

Von Rennwagen zu Fledermäusen: Batman: Arkham Origins ist zwar nicht PS3-exklusiv, macht aber nichts. Sieht trotzdem super aus! Bestätigte Schurken bislang: Bane, Deathstroke, Black Mask und… der Joker natürlich! Die Stadt soll noch größer werden… und Batman noch brutaler.

Achja… exklusiver Fledermaus-Content, nur für PS3. Irgendwelche Kostüme. Blub!

GTA V Bundle mit PlayStation 3. Mmmh.

PlayStation 4 Time! Andrew House betritt die Bühne!

…und wenige Sekunden später hält er sie auch schon in seinen Händen, die PlayStation 4. Erster Eindruck: Eckig. Aber subjektiv doch eine ganze Spur durchgestylter als der Xbox ONE Klopps. Gefällt!

Es geht weiter mit doofem Movie-Music-Media-Services Gebrabbel. Michael Lynton bricht sich gute 10 Minuten einen auf der Bühne ab. Noch so ein CEO. Mmmh. Langweilig, und für Deutschland eh uninteressant.

Noch mehr Bla. Dann betritt Shu Yoshida die Bühne. Endlich geht’s um Spiele!

The Order 1886. Neuer Exklusivtitel von Ready at Dawn (Santa Monica Studio), die Jungs hinter den God of War PSP Titeln und der Wii-Fassung von Okami.

Neue Szenen aus Killzone: Shadow Fall.

Kurzes Mini-Video zu Driveclub (verblasst meiner Meinung nach vor Gran Turismo 6, kommt aber für PlayStation 4!), dicht gefolgt von inFamous: Second Son.

Assassin’s Creed: Black Flag und Watch_Dogs werden nochmal vorgespielt. Die Trailer zu den Spielen findet Ihr in meinem Ubisoft-Blog.

Final Fantasy XV kommt für PS3 UND PS4, Kingdom Hearts III befindet sich in der Entwicklung.

Großer Applaus für „PS4 unterstützt gebrauchte Spiele“ 😉 Außerdem muss man nicht online sein, um spielen „zu dürfen“. Den Ball konnte Sony einfach nicht flach halten. Super! Das Publikum flippt aus vor Freude. Hätten ’se das mal bei den gezeigten Spielen gemacht.

Playstation Plus Membership geht auf PlayStation 4 über. Sehr gut!

Nicht gut: Multiplayer „kostet“ Euch in Zukunft PlayStation Plus Mitgliedschaft, ähnlich wie bei Xbox Live Gold. Sonst bleibt Ihr halt solo. Mmmmh.

Weltpremiere: Destiny wird gespielt! Hell yeah!

Wow, das sieht doch besser aus, als gedacht. Her damit! Egal ob für PS4 oder Xbox One!

Der Gaikai Cloud Streaming Service für Spiele startet 2014… in Amerika. Tolle Wurst!

Finale Kampfansage an Microsoft:

Die PlayStation 4 wird 399 Dollar kosten.

Jetzt bin ich wirklich baff.

So, Schlafenszeit! War eine lange Nacht! Nachher geht’s dann weiter mit Nintendo!