Diablo III: Reaper of Souls – Gamescom Premiere

Flattr this!

Whoooa Reaper of Souls Whooooa

Diablo III ist eines der wohl meist diskutierten Spiele der letzten Jahre – und mit „diskutiert“ meine ich eher „geteert und gefedert“. Allen voran das Auktionshaus, aber auch viele eigenwillige Entscheidungen bezüglich des Spielsystems stoßen Fans bis heute sauer auf, was Blizzard natürlich nicht davon abhält die extrem starke Marke mit einem Add-on fortzusetzen.

Heute, im Rahmen der Gamescom wurde es also vorgestellt: Reaper of Souls heißt das neue Kapitel in der epischen „Diablo wird getötet und kommt irgendwie immer wieder“ Saga. Natürlich verkauft Blizzard Euch diese epische Geschichte weit besser, wie der folgende – auch für alle negativ eingestellten Fans durchaus sehenswerte – Trailer beweist:

Was sich abseits von grandiosen Render-Trailern so getan hat? Einiges! Das obligatorische Level-Cap wird natürlich auf 70 erhöht, was neue Fertigkeiten und Runen für bereits bestehende Klasse miteinschließt. Highlight der Erweiterung sind natürlich die neuen Gebiete, die neuen Gegner und die brand*hust*neue Klasse namens Crusader – auch bekannt als Paladin. Wurde auch langsam Zeit dass sich der Strahlemann mal wieder in der Welt von Diablo blicken lässt!

Erste Spieleindrücke gibt’s im folgenden Trailer:

Achja, scheinbar hat sich Blizzard zumindest einen Teil der Fan-Kritik zu Herzen genommen. Demnach soll der „Loot“ (die von Euren Gegnern liegen gelassene Beute) in Zukunft weniger üppig, dafür für Euren Charakter spezialisierter ausfallen. Nebenbei feiert auch das Verzaubern (Enchanting) von Gegenständen seine Rückkehr und in Sachen „End Game“ dürft Ihr Euch auf zufällig generierte Dungeons mit „Loot Run“ Mechanik freuen – wer das Kartensystem von Torchlight 2 kennt, weiß worauf er sich einstelllen kann.

Veröffentlicht werden soll Diablo III: Reaper of Souls am … naja, sagen wir mal so: „When it’s done!“. Die Konsolenversion für Xbox 360 und PlayStation 3 erscheint weiterhin am 3. September – ob und wie das Add-on auch für Konsoleros erscheint ist ebenfalls noch unklar.