Führungswechsel: Hordenchef dankt ab

Flattr this!

Siege of Orgrimmar

Mit dem just veröffentlichen Patch 5.4 für World of Warcraft gibt es einige große Umwälzungen im Land der Orks, Trolle, Tauren und Pandaren. Nachdem bereits vor einigen Jahren der gutmütige Ork Thrall abdankte, trifft es diesmal Mister Garrosh, seines Zeichens wütender Ork mit chronischen Aggressionsproblemen und einer echt fiesen Vorliebe für Macht und dämonische Supermächte.

Und so dürft Ihr erstmals in der Geschichte von World of Warcraft einen epischen Kampf gegen das Oberhaupt der Horde führen – Freunde der Allianz sehen Orgrimmar endlich mal wieder von innen, Fans der Horde dagegen haben den Führungswechsel schon seit längerer Zeit herbeigesehnt und wollen ihre Heimat wiedererobern.

Mein persönliches Verhältnis zu World of Warcraft – ein Liebesakt in drei Teilen, verteilt über mehrere Jahre – hat mit Cataclysm zwar aufgehört, aber bei solchen Story-Umwälzungen werde ich selbst heute noch neugierig, wie Blizzard die fantastische Geschichte vorantreibt. Wem es ebenso geht wie mir, der sollte sich einmal das verlinkte Videos anschauen, welche das Ende der Geschichte zeigt. Das „vorläufige“ Ende natürlich – Blizzard wäre nicht Blizzard, wenn die Geschicht nicht mit einem Twist weitergeführt werden würde.

Obligatorischer Riesen-Spoiler für all diejenigen, welche sich erst durch die entsprechenden Raids kämpfen wollen: