Rabbids Big Bang

Flattr this!

Rabbids Big Bang

Achja, die Rabbids. Die wohl verrücktesten Anarchie-Bunnys der Welt haben über die letzten Jahre leider viel Kritik einstecken müssen, immerhin waren die letzten Auftritte auf Konsole meist eher minderwertige Minispiel-Sammlungen mit Franchise- und Knuddel-Bonus.

Ich habe erst kürzlich meine Begegnung mit Rabbids Land mehr oder weniger gut überstanden – der Wii U Titel präsentiert sich als biederes Brettspiel mit eigenwilliger Minispiel-Rotation (mehrfach das gleich Minispiel hintereinander), minimalistischer Minispiel-Auswahl (20 Stück! Was zum Geier?) und drögen Extra-Feldern. Wären wir nicht mit vier Leuten ins Rabbids Land eingezogen, wäre mein Fazit wohl noch düsterer.

Natürlich retten die Animationen und Verkleidungen der munteren Hasen so einiges – aber zum Vollpreis hat sowas nichts mehr auf Konsole zu suchen. Immerhin konnten wir das Stück Bunny-Software für ’nen 10er beim hiesigen Elektro-Dealer mitnehmen.

Immerhin scheint Ubisoft auf dieselben Gedanken gekommen zu sein: Rabbids Big Bang erscheint ausschließlich für Handy und Tablet. Wer jetzt „Meh!“ schreit, dem drücke ich mein vollstes Verständnis aus, muss aber gleichzeitig betonen: Dies ist leider genau der Ort, wo die Rabbids zur Zeit am besten hinpassen, sowohl vom Preis-Segment, als auch spielerisch.

Trailer ab! Hasen im Weltraum!