Yakuza Ishin: Tanzende Sumos und Karaoke

Flattr this!

Yakuza Inshin

Während die Yakuza-Serie in Japan einen Verkaufserfolg nach dem nächsten feiert (der Ende 2012 veröffentlichte, fünfte Teil der Saga verkaufte sich über 600.000 mal in Japan), wird die Serie hierzulande von den Zockern noch immer etwas stiefmütterlich behandelt.

Immerhin bemühte sich SEGA lange Zeit den Kult im Westen zu etablieren: die PlayStation exklusive Serie erschien zwar immer mit größerer Verspätung in Deutschland, aber immerhin erschien sie überhaupt – zuletzt übrigens die Zombie-Auskopplung Yakuza: Dead Souls Anfang 2012 für PlayStation 3.

Einzig das epische, auf fünf Städte vergrößerte und mit Mini-Spielen überfüllte Ryū ga Gotoku 5 – so der Titel in Japan – hat es bis heute nicht in den Westen geschafft. Das Spiel erschien im Dezember 2012 in Japan und sahnte 40/40 Punkten in der Famitsu ab. Dank der aufwändigen Synchronisationsarbeiten steht eine Veröffentlichung im Westen aktuell unter keinem guten Stern.

Dafür ist man in Japan jetzt noch weiter: mit Yakuza Ishin steht bereits der nächste Teil bevor! Während der Rest der Serie eher in der Neuzeit angesiedelt war, versetzt Ishin den Spieler zurück in die Edo-Zeit. Macht Euch also schonmal auf mehr Katana-Action gefasst!

Yakuza Ishin

Der Fokus auf Minispiele bleibt natürlich erhalten und bekommt dank der Zeitversetzung in die Vergangenheit Japans einige sehr charmante Twists: Tanzende Sumos und Karaoke-Auftritte alter Schule inklusive.

Bei Sonys verbissener Vermarktung der PS Vita ist es auch kein Wunder, dass Ishin recht aggressiv auf diverse Cross-Play Funktionen setzt: Besitzer einer Vita und PlayStation 3 kommen somit wohl in den Genuss vieler exklusiver Spielereien. Ebenfalls neu für die Serie ist ein onlinefähiger Mehrspieler-Modus für bis zu vier Spieler.

Yakuza Ishin erscheint am 22. Februar 2014 für PlayStation 3 und PlayStation 4 in Japan.

Hier der Story- und der Gameplay-Trailer, frisch von der TGS: