Mighty No. 9 – Ihr habt Mega Man gerettet!

Flattr this!

Mighty No. 9

3.845.170 Dollar sind eine gewaltige Summe. Dieser Betrag steht Mega Man Papa und Serienschöpfer Keiji Inafune jetzt zur (fast) freien Verfügung, um sein Kickstarter-Projekt Mighty No. 9 umzusetzen.

Mighty No. 9 ist zwar offiziell kein Mega Man (die Rechte liegen noch immer bei Capcom, die in den letzten Jahren bequem druff geschissen haben), aber das Helden-Design und die bisher gezeigten Artworks lassen stark darauf schließen, dass der Titel zumindest ein Nachfolger im Geiste des blauen Strampelroboters sein wird.

Ursprünglich war das Kickstarter Projekt auf 900.000 Dollar angesetzt worden, die überwältigende Reaktion der Fans überraschte selbst Keiji. Jede Wette, dass sich führende Persönlichkeiten bei Capcom jetzt gewaltig in den Allerwertesten beißen, weil sie das aktuelle Potential der Lizenz nicht erkannt haben.

Mighty No.9_1

Die knapp 4 Millionen Dollar sorgen ganz nebenbei übrigens dafür, dass Mighty No. 9 nicht „nur“ ein PC-Indie wird, sondern auch als Umsetzung auf Mac, PlayStation 3, Xbox 360, PlayStation 4, Xbox ONE, Wii U, Nintendo 3DS und PlayStation Vita rollen wird. Da kommt viel Arbeit auf Inafunes neues Studio Comcept zu, die sich in den letzten Jahren schon mit dem in Japan erfolgreichen Soul Sacrifice beweisen konnten.

Weitere Unterstützung für das Projekt kommt von Inti Creates, die zuletzt das fantastische 2D-Jump’n’run Shantae aus dem Hut gezaubert haben und parallel an dessen HD-Nachfolger Shantae: Half-Genie Hero werkeln.

Kickstarter als Plattform mag seine Problemchen haben, aber in dieser Hinsicht zeigt es mal wieder für was es wirklich gut sein kann: den Leuten DAS liefern, was sie wirklich haben wollen. Publisher hin, oder her.

Hier noch fix der Link zur Kickstarter-Seite.