Multiple Persona’lichkeit: Persona 5, Persona Q und Persona 4 Spin-Offs

Flattr this!

Persona Q

Die Shin Megami Tensei: Persona Serie ist vom Mauerblümchen der JRPG-Kultur in den letzten Jahren zu einem der wohl bekanntesten und – abseits von Final Fantasy und Kingdom Hearts – beliebtesten JRPGs gewachsen. Persona 4 Golden gehört zu den am höchsten bewerteten Titeln für die PS Vita, Persona 4 Arena gilt (nicht zuletzt aufgrund der Unterstützung durch Arc System Works) als eines der besten 2D-Prügelspiele des letzten Jahres.

Kein Wunder, dass JRPG-Publisher Größe Atlus die Dollarzeichen vor den Augen hat, wenn es um die Zukunft der Serie gilt. Dementsprechend wurden jetzt gleich vier neue Personas angekündigt, neben dem obligatorischen Nachfolger Persona 5 springen noch Persona Q: Shadow of the Labyrinth als waschechter 3DS-Teil, sowie die Spin-Offs  Persona 4: Dancing all Night (PS Vita) und das ursprünglich nur für Arcades bestätigte Persona 4: The Ultimax Ultra Suplex Hold (PlayStation 3) ins Programm.

Überraschend wurde keiner der Titel für die Next Gen angekündigt, Persona-Liebhaber dürfen also guten Gewissens noch etwas länger ihrer „alten“ PlayStation 3 (bzw. PS Vita) die Treue halten. Über Umsetzungen für die Xbox 360 ist (noch) nichts bekannt, zudem reden wir von einem äußerst weit gefassten Veröffentlichungszeitraum. Alle nachfolgend genannten Termine beziehen sich zunächst auf die japanische Version, eine Umsetzung für den Rest der Welt ist wahrscheinlich, liegt zeitlich aber sicher noch um einiges weiter in der Zukunft.

Persona 5 soll demnach im Winter 2014 für PlayStation 3 erscheinen, außer einem recht ominösen Trailer gibt’s noch nicht viel zu sehen.

Persona Q: Shadow of the Labyrinth verniedlicht die bekannte Heldenriege und packt die Heroen ins Miniaturformat auf Nintendo 3DS. Der Titel wird als Crossover beschrieben und enthält sowohl Charaktere aus Persona 3, als auch Persona 4. In Sachen Spielmechanik orientiert sich Persona Q übrigens eher an Dungeon Crawlern und tritt somit die Fußstapfen von Etrian Odyssey und vergleichbaren Titeln.

Erscheinen soll das Spiel am 5. Juni 2014 exklusiv für Nintendo 3DS.

Richtig abstrus wird es in Persona 4: Dancing all Night (PS Vita). Hier betritt die bekannte Charakterriege die Tanzfläche und shakert zu bekannten Melodien aus dem Soundtrack der Serie. Im Trailer taucht neben Yu und Rise auch Kanami (bekannt aus dem Anime) auf, als weitere Helden sind Yosuke, Chie und Kanji geplant. Das Rythmus-Spiel orientiert sich an den erfolgreichen Konkurrenten Hatsune Miku und The Idolmaster, welche in Japan aktuell angesagt sind.

Erscheinen soll Persona 4: Dancing all Night im Herbst 2014. Hier findet Ihr den Link zur offiziellen Webside!

Letzter im Bunde und kein wirklicher Neuzugang: Persona 4: The Ultimax Ultra Suplex Hold ist der Nachfolger von Persona 4 Arena und bietet neben dem herrlich abstrusen Namen viele Verbesserungen und (natürlich!) neue Charaktere. Der 2D-Prügler soll bereits am 28. November in japanische Arcades Einzug halten, die Konsolenumsetzung für PlayStation 3 ist für Sommer 2014 geplant.