PlayStation 4 Striptease: So teuer ist die Konsole in der Herstellung

Flattr this!

PlayStation 4 auseinandergeschraubt

Bildquelle: allthingsd.com

Kaum ist die neue PlayStation 4 (zumindest in den USA) veröffentlicht, schon wird die schicke Konsole von Tüftlern auseinandergeschraubt. Der allgemeine Konsens zu beinahe jedem Konsolenstart lautet: „Der Hersteller zahlt bei der Produktion drauf!“ Für die PlayStation 4 hingegen scheint dies nicht zu gelten.

Das Internetportal allthingsd.com hat der PlayStation 4 auf den Zahn gefühlt und kommt zu einem recht eindeutigen Ergebnis: Wenn man alle Teile zusammennimmt, kommen die findigen Hardware-Profis auf einen Herstellungspreis von 381 Dollar, also genau 18 Dollar unter dem Verkaufspreis von 399 Dollar.

Natürlich sind 18 Dollar noch immer keine Gewinnspanne, welche die Dollar-Zeichen in den Augen der Entwickler rotieren lässt (das iPad Air beispielsweise kostet 274 Dollar in der Herstellung, wird aber für 499 Dollar verkauft), aber es ist durchaus weniger, als von vielen angenommen wurde.

Zum Vergleich: die PlayStation 3 kostete zum Start rund 805 Dollar in der Herstellung, wurde aber für 599 Dollar verkauft. Die Herstellung einer Konsole, ob von Nintendo, Sony, Sega oder Microsoft, konzentrierte sich seit jeher auf einen mehrere Jahre umspannenden „Lebenszyklus“, die Einnahmen sind stets gebunden an die Software-Verkäufe.

Interessant ist die Neuigkeit vor allem in Bezug auf die Zukunft: Aufgrund der ersten Erfolgsmeldung von einer Millionen verkauften Exemplaren der PlayStation 4 und einer recht sicheren Zukunftsperspektive, kann es sich Sony theoretisch schon bald leisten nochmal an der Preisschraube zu drehen. Damit würde der Konkurrent Microsoft mit der Xbox One, welche zum Start bereits 100 Euro mehr als die PlayStation 4 kostet, weiter in Zugzwang geraten.

Aus Konsumentensicht muss man jedoch ganz schön schlucken, wenn durch solche Untersuchungen herauskommt, dass der knapp 60 Euro teure Kontroller in der Herstellung 18 Dollar kosten soll. Wer sich die komplette Untersuchung von allthingsd.com im Original durchlesen will, der folgt einfach diesem Link hier.